Tomi Juric

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tomi Juric
Spielerinformationen
Voller Name Tomislav Juric
Geburtstag 22. Juli 1991
Geburtsort SydneyAustralien
Größe 189 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
Sydney United
Croatia Sesvete
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010–2011
2011–2012
2012–2013
2013
2013–2015
2015–2016
2016–
Croatia Sesvete
NK Lokomotiva Zagreb
Inter Zaprešić
Adelaide United
Western Sydney Wanderers
Roda JC Kerkrade
FC Luzern
23 (12)
14 0(3)
12 0(1)
7 0(2)
34 (12)
17 0(4)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
2013– Australien 15 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. Mai 2016

2 Stand: 27. Mai 2016

Tomislav „Tomi“ Juric (kroatische Schreibweise: Tomislav Jurić; * 22. Juli 1991 in Sydney) ist ein australisch-kroatischer Fußballspieler, der seit Juli 2016 beim FC Luzern in der Schweizer Super League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juric spielte im Nachwuchsbereich von Sydney United, bevor er 16-jährig nach Kroatien zu Croatia Sesvete wechselte. Dort erzielte der Stürmer in der Saison 2010/11, seiner ersten im Erwachsenenbereich, 12 Ligatreffer in 23 Einsätzen und war damit bester Torschütze seiner Mannschaft in der 2. HNL. In der folgenden Saison spielte er für NK Lokomotiva Zagreb in der 1. HNL, im Sommer 2012 wechselte er innerhalb der Liga zu Inter Zaprešić. Juric kam für Zaprešić in der Hinrunde nur unregelmäßig zum Einsatz und fand in der Winterpause der Saison 2012/13 in einem Trainingslager in der Türkei nur in einem von fünf Freundschaftsspielen Berücksichtigung. Als ihm sein Berater mitteilte, dass der australische Klub Adelaide United nach dem Abgang von Sergio van Dijk auf der Suche nach einem Stürmer ist, entschloss sich Juric daraufhin nach fünf Jahren in Kroatien zur Rückkehr nach Australien.[1]

Bei Adelaide unterzeichnete er im Februar 2013 einen Kurzzeitvertrag für die restliche Spielzeit. Juric erzielte in seinen ersten beiden Einsätzen jeweils einen Treffer, blieb dann aber in den folgenden fünf Partien ohne Torerfolg, als Adelaide letztlich im Viertelfinale der Play-offs scheiterte. Zur Saison 2013/14 unterzeichnete Juric einen Zweijahresvertrag bei den Western Sydney Wanderers, bei denen er mit Mateo Poljak auch auf einen Mitspieler aus seiner Zeit bei Lokomotiva trifft.[2]

Mitte August 2015 wechselte er dann ablösefrei zu Roda JC Kerkrade in die niederländische Eredivisie.

Am 1. Juli 2016 wechselte er in die Schweiz zum FC Luzern in die Super League, wo er einen Vertrag bis Ende Juni 2018 mit Option unterschrieb.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende Juni 2013 wurde Juric überraschend von Nationaltrainer Holger Osieck in ein Trainingslager der australischen Nationalelf eingeladen[4] und schließlich auch für die Ostasienmeisterschaft 2013 nominiert. Bei der Endrunde kam Juric im ersten Spiel gegen die Auswahl Südkoreas (Endstand 0:0) per später Einwechslung zu seinem Länderspieldebüt. Auch im zweiten Gruppenspiel wurde Juric eingewechselt und erzielte nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung bei der 2:3-Niederlage gegen Japan den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:2.

Nach dem Gewinn der AFC Champions League mit den Western Sydney Wanderers im Oktober 2014 scheiterte ein Wechsel nach China zu Shanghai Shenhua. Juric zog es vor nach Vertragsende im Sommer 2015 nach Europa zu wechseln um seine Karriere in der Nationalmannschaft nicht zu gefährden.

Der neue australische Nationaltrainer Ange Postecoglou nominierte Tomi Juric für den AFC Asian Cup 2015 in Australien. Er wurde in den Gruppenspielen gegen Kuwait und den Oman jeweils eingewechselt. Im letzten Gruppenspiel gegen Turnierfavorit Südkorea stand von Beginn an auf dem Feld als Coach Postecoglou einige Stammspieler, der bereits qualifizierten Australier, für das Viertelfinale schonte. Weiter Einsätze folgten im Halbfinale und Finale jeweils als Joker. Juric blieb während des Turniers torlos konnte aber mit seinen Socceroos den Titel durch in 1:2 n.V. gegen Südkorea im Finale vor 76.385 in Sydney feiern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. news.com.au: Adelaide Utd sign striker Tomi Juric (13. Feb. 2013)
  2. adelaidenow.com.au: Adelaide United striker Tomi Juric signs two-year deal with Western Sydney Wanderers (20. Mai 2013)
  3. Tomi Juric neu beim FC Luzern fcl.ch 1. Juli 2016
  4. foxsports.com.au: Western Wanderers recruit Tomi Juric is surprise call up for Socceroos east Asia Cup training squad (28. Juni 2013)