Tonbach (Hagebach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tonbach
Der Tonbach an der Haynröder Ortsumgehungsstraße im trockenen Jahr 2018. Rechts (Rohr), der Ablauf eines Regenrückhaltebeckens (RRB)

Der Tonbach an der Haynröder Ortsumgehungsstraße im trockenen Jahr 2018. Rechts (Rohr), der Ablauf eines Regenrückhaltebeckens (RRB)

Daten
Lage zwischen Neustadt und Haynrode im nordthüringischen Landkreis Eichsfeld
Flusssystem Elbe
Abfluss über Hagebach → Bode → Wipper → Unstrut → Saale → Elbe → Nordsee
Quelle zwischen Haynrode und dem Ohmberg
51° 27′ 16″ N, 10° 25′ 57″ O
Quellhöhe ca. 440 m[1]
Mündung südlich von Neustadt in den HagebachKoordinaten: 51° 27′ 43″ N, 10° 28′ 5″ O
51° 27′ 43″ N, 10° 28′ 5″ O
Mündungshöhe ca. 293 m[2]
Höhenunterschied ca. 147 m
Sohlgefälle ca. 42 ‰
Länge knapp 3,5 km[3]
Rechte Nebenflüsse Heidelsborn (von Haynrode kommend)
Gemeinden Haynrode, Am Ohmberg

Der Tonbach ist ein knapp 3,5 km langer, rechter Zufluss des Hagebachs zwischen den Orten Haynrode und Neustadt im nordthüringischen Landkreis Eichsfeld

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tonbach entspringt im Ohmgebirge, zwischen dem Ohmberg und der Gemeinde Haynrode.[3] Er fließt ab seiner Quelle überwiegend nach Osten, später nach Nordosten. Der Oberlauf des Gewässers fällt in niederschlagsarmen Jahreszeiten trocken. Der Tonbach überwindet auf knapp 3,5 km Fließstrecke gut 147 Höhenmeter, die entspricht einem Sohlgefälle von etwa 42. Etwa 450 m von der südlichen Bebauungsgrenze Neustadts, mündet er in den Hagebach. Man kann ihn als rechten bzw. südlichen Quellarm des Hagebachs ansehen.

Mühlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am kleinen Tonbach gab es mehrere Mühlen im Bereich der Wüstung Salmerode, von denen heute keine mehr in Betrieb ist:

  • Untermühle
  • Mittelmühle
  • Obermühle[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.mapcoordinates.net/
  2. http://www.mapcoordinates.net/
  3. a b Karte von Google Earth
  4. Josef Reinhold: Wassermühlen im Obereichsfeld. Mühlenverzeichnis und Mühlenkarte. In: Eichsfeld-Jahrbuch 22 (2014)