Tongxin Jishu Shiyan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tongxin Jishu Shiyan (TJS; chinesisch 通信技术试验, Pinyin Tōngxìn Jìshù Shìyàn – „Kommunikationstechnik-Test“) ist eine Serie geostationärer Satelliten der Volksrepublik China. Nach offiziellen Angaben handelt es sich um experimentelle Kommunikationssatelliten. Der genaue Zweck von TJS wird geheimgehalten, was zu der Spekulation führte, es könne sich um signalerfassende Aufklärungssatelliten oder ein militärisches Frühwarnsystem handeln.[1][2]

Teils findet sich auch die Bezeichnung TJSW, wobei der Buchstabe W für Weixing (Satellit) steht.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausgehend von Analysen, die anscheinend in chinesischen Internetforen veröffentlicht wurden, wird vermutet, dass die TJS-Satelliten auf dem Bus SAST 5000 des Herstellers Shanghai Academy of Spaceflight Technology basieren. SAST ist Teil des staatlichen Raumfahrtkonzerns CASC.[1][3]

Die Satelliten sollen etwa 2,7 Tonnen wiegen und tragen nach offiziellen Angaben eine Kommunikationsnutzlast für Übertragungen im Ka-Band. Mehrere Quellen erwähnen auch ein Radarsystem.[1][3]

TJS 3 setzte nach dem Start (24. Dezember 2018) einen Subsatelliten aus, der weitere Bahnmanöver unternahm.[3][4]

Satelliten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Satellit Startdatum (UTC) Startplatz Trägerrakete Cospar-ID
TJS 1 12. September 2015 Xichang CZ-3B 2015-046A
TJS 2 15. Januar 2017 Xichang CZ-3B 2017-001A
TJS 3 24. Dezember 2018 Xichang CZ-3B 2018-110A
TJS 4 17. Oktober 2019 Xichang CZ-3B 2019-070A
TJS 5 7. Januar 2020 Xichang CZ-3B/E 2020-002A

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • TJS 1, 2, 3 und 4 auf Gunter’s Space Page

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Rui C. Barbosa: Long March 3B launches TJSW -4. Nasaspaceflight.com, 17. Oktober 2019.
  2. Stephen Clark: China launches mysterious geostationary satellite . Spaceflight Now, 18. Oktober 2019
  3. a b c Chinesischer Geheimsatellit startet Heiligabend. Der Orion, 24. Dezember 2018.
  4. TJS 3 auf Gunter’s Space Page