Toni Kater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Toni Kater, 2012
Toni Kater, 2012
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Wo bist du?
  DE 99 01.03.2004 (1 Wo.)
Liebe ist
  DE 90 24.02.2006 (1 Wo.)

Toni Kater (* 1977 in Blankenburg (Harz)), eigentlich Anett Ecklebe, ist eine deutsche Musikerin und Autorin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toni Kater ist der Künstlername von Anett Ecklebe. Sie wurde 1977 in Blankenburg geboren. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Neben ihrem musikalischen Schaffen studierte sie Musikwissenschaften und Germanistik an der Technischen Universität Berlin. Das Studium schloss sie im November 2006 mit Magistertitel bei Helga de la Motte-Haber ab.

Auf dem Label it-sounds brachte sie 2004 ihr Debütalbum Gegen die Zeit heraus, 2005 folgte das Album Futter. 2012 gründete sie das Label Toni Kater Records, auf dem sie ihr drittes Studioalbum Sie fiel vom Himmel und 2013 das Instrumentalalbum airborne veröffentlichte. 2015 erschien "Eigentum" auf dem Label pop out Musik.

Toni Katers Musik wurde für einige Werbeclips verwendet (2002: Cabinett; 2005: Schiesser; 2009: 60 Jahre VW). Auch für Film und Theater komponiert sie Musik (2000: Küss mich, Frosch; 2011: Fairy Kings: if trees could talk; 2013: Schwestern; 2014: Die Wahrheit kommt; 2014: Tame the resisting rest of me, 2015 Viertelmonat, 2017 "Der lange Sommer der Theorie").

Im Mückenschweinverlag erschienen bisher drei Fabelbücher von ihr: Graf Rudi (2011) Der Igel und die Fledermaus (2013), Der Tintenfisch (2017).

Einladungen als Musikerin zu dem Stummfilmfestival Moving Silence führten sie nach Athen, Neu-Delhi und Nikosia.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Gegen die Zeit
  • 2005: Futter
  • 2012: Sie fiel vom Himmel
  • 2013: airborne
  • 2015: Eigentum

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Wo bist du?
  • 2004: Es muss nur weit sein
  • 2004: Stern (Promo)
  • 2005: Tiger deiner Berge
  • 2006: Liebe ist
  • 2008: Fuchslied (ich fahre und fahre ...) (Download)

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Weihnachtslieder (a cappella, Download)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE1 DE2