Tonpapier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Goethe im Scherenschnitt

Tonpapier und Tonkarton sind farbige Papiere bzw. Kartone, die im Gegensatz zu Buntpapier nicht nachträglich beschichtet werden, sondern aus direkt in der Masse gefärbtem Stoff hergestellt werden. Es wird unter anderem für Scherenschnitte verwendet, zum Beispiel bei Silhouetten, ebenso für Vorsatzpapiere von Büchern.