Tony André Hansen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tony André Hansen auf Camiro (2007)

Tony André Hansen (* 23. Februar 1979 in Sandefjord) ist ein norwegischer Springreiter und Musiker.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 nahm Hansen in Las Vegas als erster Norweger, an einem Weltcup-Finale teil.

Gemeinsam mit Morten Djupvik, Stein Endresen und Geir Gulliksen gewann er 2008 die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Peking. Nach einer positiven Dopingprobe seines Pferdes Camiro wurden dem Team die Medaillen aberkannt[1] und Hansen aufgrund unerlaubter Medikation für viereinhalb Monate gesperrt.[2]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tony André Hansen ist Gitarrist und Background-Sänger der Band Ovation, in der sein Bruder Raymond Bassist ist. Weitere Mitglieder sind Sänger Stian Sætermo, Drummer Boss Næss und Gitarrist, Pianist und Background-Sänger Philip Mohn.[3]

Hansen ist mit der schwedischen Moderatorin und „Sexiest Frau Schwedens 2004“ Jessica Almenäs liiert, mit der er einen Sohn hat (* 2009).

Pferde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Camiro (Besitzer: Kjell Christian Ulrichsen)
  • Ecu de Mieukestelt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Court of Arbitration for Sport Dismisses Appeal of Tony Andre Hansen (NOR). Fédération Equestre Internationale, 4. Dezember 2009, abgerufen am 21. April 2018 (englisch).
  2. Tony André Hansen gelangt an das TAS. Neue Zürcher Zeitung, 20. Januar 2009, abgerufen am 21. April 2018.
  3. Ovationen für Tony Andre Hansen. Neue Zürcher Zeitung, 20. August 2008, abgerufen am 21. April 2018.