Tony Award 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Verleihung des Tony Award 2011 fand am 12. Juni 2011 im Beacon Theatre in New York City statt. Es sind die 65th Annual American Theatre Wing's Tony Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Theaterstücke/Musicals der vergangenen Saison ausgezeichnet, in diesem Fall also von 2010/2011. Die Moderation übernahm Neil Patrick Harris.

Gewinner und Nominierte[Bearbeiten]

Theaterstücke[Bearbeiten]

Meiste Tonys War Horse (5 Tonys)
Meiste Nominierungen Der Kaufmann von Venedig (7 Nominierungen)
Kategorie Preisträger Theaterstück Nominierungen
Bestes Theaterstück Nick Stafford War Horse Good People von David Lindsay-Abaire
Jerusalem von Jez Butterworth
The Motherf**ker with the Hat von Stephen Adly Guirgis
Beste Wiederaufnahme eines Theaterstücks The Normal Heart Arkadien
The Importance of Being Earnest
Der Kaufmann von Venedig
Bester Hauptdarsteller Mark Rylance Jerusalem Brian Bedford für The Importance of Being Earnest
Bobby Cannavale für The Motherf**ker with the Hat
Joe Mantello für The Normal Heart
Al Pacino für Der Kaufmann von Venedig
Beste Hauptdarstellerin Frances McDormand Good People Nina Arianda für Born Yesterday
Lily Rabe für Der Kaufman von Venedig
Vanessa Redgrave für Driving Miss Daisy
Hannah Yelland für Brief Encounter
Bester Nebendarsteller John Benjamin Hickey The Normal Heart Mackenzie Crook für Jerusalem
Billy Crudup für Arkadien
Arian Moayed für Bengal Tiger at the Baghdad Zoo
Yul Vázquez für The Motherf**ker with the Hat
Beste Nebendarstellerin Ellen Barkin The Normal Heart Edie Falco für The House of Blue Leaves
Judith Light für Lombardi
Joanna Lumley für La Bête
Elizabeth Rodriguez für The Motherf**ker with the Hat
Beste Theaterregie Marianne Elliott und Tom Morris War Horse Joel Grey und George C. Wolfe für The Normal Heart
Anna D. Shapiro für The Motherf**ker with the Hat
Daniel Sullivan für Der Kaufmann von Venedig
Bestes Bühnenbild Rae Smith War Horse Todd Rosenthal für The Motherf**ker with the Hat
Ultz für Jerusalem
Mark Wendland für Der Kaufmann von Venedig
Beste Kostüme Desmond Heeley The Importance of Being Earnest Jess Goldstein für Der Kaufmann von Venedig
Mark Thompson für La Bête
Catherine Zuber für Born Yesterday
Bestes Lichtdesign Paule Constable War Horse David Lander für Bengal Tiger at the Baghdad Zoo
Kenneth Posner für Der Kaufmann von Venedig
Mimi Jordan Sherin für Jerusalem
Bestes Sounddesign Christopher Shutt War Horse Acme Sound Partners und Cricket S. Myers für Bengal Tiger at the Baghdad Zoo
Simon Baker für Brief Encounter
Ian Dickinson for Autograph für Jerusalem
Tony Honors for Excellence in Theatre William Berloni
The Drama Book Shop
Sharon Jensen
Alliance for Inclusion in the Arts
Special Tony Award Athol Fugard und Philip J. Smith (Lebenswerk)
Handspring Puppet Company
Isabelle Stevenson Award Eve Ensler
Regional Theatre Tony Award Lookingglass Theatre Company in Chicago

Musicals[Bearbeiten]

Meiste Tonys (Musical) The Book of Mormon (9 Tonys)
Meiste Nominierungen (Musical) The Book of Mormon (14 Nominierungen)
Kategorie Preisträger Musical Nominierungen
Bestes Musical The Book of Mormon Catch Me If You Can
The Scottsboro Boys
Sister Act
Bestes Musicallibretto Trey Parker, Robert Lopez und Matt Stone The Book of Mormon Cheri Steinkellner, Bill Steinkellner und Douglas Carter Beane für Sister Act
David Thompson für The Scottsboro Boys
Alex Timbers für Bloody Bloody Andrew Jackson
Beste Originalmusik eines Musicals oder Theaterstücks Musik & Text: Trey Parker, Robert Lopez und Matt Stone The Book of Mormon Musik & Text: John Kander und Fred Ebb für The Scottsboro Boys
Musik: Alan Menken, Text: Glenn Slater für Sister Act
Musik & Text: David Yazbek für Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs
Beste Wiederaufnahme eines Musicals Anything Goes How to Succeed in Business Without Really Trying
Bester Hauptdarsteller Norbert Leo Butz Catch Me If You Can Josh Gad für The Book of Mormon
Joshua Henry für The Scottsboro Boys
Andrew Rannells für The Book of Mormon
Tony Sheldon für Priscilla – Königin der Wüste
Beste Hauptdarstellerin Sutton Foster Anything Goes Beth Leavel für Baby It's You!
Patina Miller für Sister Act
Donna Murphy für The People in the Picture
Bester Nebendarsteller John Larroquette How to Succeed in Business Without Really Trying Colman Domingo für The Scottsboro Boys
Adam Godley für Anything Goes
Forrest McClendon für The Scottsboro Boys
Rory O'Malley für The Book of Mormon
Beste Nebendarstellerin Nikki M. James The Book of Mormon Laura Benanti für Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs
Tammy Blanchard für How to Succeed in Business Without Really Trying
Victoria Clark für Sister Act
Patti LuPone für Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs
Beste Musicalregie Casey Nicholaw und Trey Parker The Book of Mormon Rob Ashford für How to Succeed in Business Without Really Trying
Kathleen Marshall für Anything Goes
Susan Stroman für The Scottsboro Boys
Beste Choreographie Kathleen Marshall Anything Goes Rob Ashford für How to Succeed in Business Without Really Trying
Casey Nicholaw für The Book of Mormon
Susan Stroman für The Scottsboro Boys
Beste Orchestrierung Larry Hochman und Stephen Oremus The Book of Mormon Doug Besterman für How to Succeed in Business Without Really Trying
Larry Hochman für The Scottsboro Boys
Marc Shaiman und Larry Blank für Catch Me If You Can
Bestes Bühnenbild Scott Pask The Book of Mormon Beowulf Boritt für The Scottsboro Boys
Derek McLane für Anything Goes
Donyale Werle für Bloody Bloody Andrew Jackson
Beste Kostüme Tim Chappel und Lizzy Gardiner Priscilla – Königin der Wüste Martin Pakledinaz für Anything Goes
Ann Roth für The Book of Mormon
Catherine Zuber für How to Succeed in Business Without Really Trying
Bestes Lichtdesign Brian MacDevitt The Book of Mormon Ken Billington für The Scottsboro Boys
Howell Binkley für How to Succeed in Business Without Really Trying
Peter Kaczorowski für Anything Goes
Bestes Sounddesign Brian Ronan The Book of Mormon Peter Hylenski für The Scottsboro Boys
Steve Canyon Kennedy für Catch Me If You Can
Brian Ronan für Anything Goes