Tony Esposito (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tony Esposito, 2008

Tony Esposito (* 15. Juli 1950 in Neapel) ist ein italienischer Musiker aus Neapel. Bekannt sind seine Hits Kalimba de luna (1984; gecovert von Boney M.) sowie Papa Chico (1985).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Esposito begann seine musikalischen Aktivitäten als Studiomusiker an der Perkussion. 1975 debütierte er mit dem Album Rosso napoletano, das von Paul Buckmaster produziert wurde. Gleichzeitig arbeitete er mit einer Vielzahl seiner Musikerkollegen zusammen, so mit Francesco Guccini, Gino Paoli, Lucio Dalla, Pino Daniele, Edoardo Bennato, Alan Sorrenti, Roberto De Simone, Don Cherry, Billy Cobham, Gato Barbieri und Nana Vasconcelos. Neben zwei weiteren Soloalben (Processione sul mare 1976 und Gente distratta 1977) unterstützte Esposito 1976 Eugenio Bennatos Projekt Musicanova. Nach der Teilnahme am Montreux Jazz Festival folgten die Alben La banda del sole (1978) und Tamburo (1982).

Sowohl 1984 als auch 1985 gewann Esposito mit dem Lied Kalimba de luna bzw. As tu as den Wettbewerb Un disco per l’estate. 1986 konnte er mit dem Soundtrack zum Film Camorra außerdem einen Nastro d’Argento für die Beste Filmmusik gewinnen. Im Jahr darauf nahm Esposito mit Sinuè erstmals am Sanremo-Festival teil, zusammen mit Eugenio Bennato präsentierte er 1990 mit Novecento Aufwiedersehen schon den nächsten Beitrag im Festival. 1993 folgte eine weitere Sanremo-Teilnahme, diesmal mit dem Lied Cambiamo musica zusammen mit der Gruppe Ladri di Biciclette.

An der Seite von Gilberto Gil trat Esposito 2001 bei Rock in Rio auf. 2003 meldete er sich mit dem Album Viaggio tribale zurück, auf dem er mit Franco Battiato und Edoardo Bennato zusammenarbeitet.

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
ItalienItalien IT DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
1984 Il grande esploratore 4
(15 Wo.)
30
(1 Wo.)
Bubble
1985 As tu as 9
(10 Wo.)
Bubble

weitere Alben

  • Rosso napoletano (Numero Uno, 1975)
  • Processione sul mare (Numero Uno, 1976)
  • Gente distratta (Numero Uno, 1977)
  • La banda del sole (Philips, 1978)
  • Tamburo (Bubble, 1982)
  • Papa Chico (Occidental records, 1985)
  • Tony Esposito (Bubble, 1987)
  • Villaggio globale (Bubble, 1990)
  • Tropico (RTI, 1996)
  • Viaggio tribale (Audioglobe, 2003)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
ItalienItalien IT DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
1984 Kalimba de luna
Il grande esploratore
5
(12 Wo.)
25
(9 Wo.)
12
(6 Wo.)
6
(9 Wo.)
Bubble
B-Seite: Lagos
1986 Papa Chico
As tu as
1
(16 Wo.)
Bubble
  • Pagaia / Controra (Bubble, 1982)
  • Sinuè (Bubble, 1987)
  • Novecento Aufwiedersehen (Bubble, 1990; mit Eugenio Bennato)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen (Alben):
  2. Chartquellen (Singles):