Tony Hawk’s Pro Skater 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tony Hawk’s Pro Skater 3
Studio Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Neversoft (PS2, GC, Xbox)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shaba Games (PS1)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich HotGen (GBC)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vicarious Visions (GBA)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gearbox Software (PC, Mac)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Edge of Reality (N64)
Publisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Activision
Veröffentlichung 2001
Plattform Windows
PlayStation
PlayStation 2
Xbox
Nintendo 64
GameCube
Game Boy Color
Game Boy Advance
Genre Sportsimulation (Skateboarding)
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler, Online-Modus
Steuerung Kompatibel mit Analogsteuerung
Altersfreigabe
USK
USK ab 6 freigegeben
PEGI
PEGI ab 12+ Jahren empfohlen
PEGI-Inhalts-
bewertung
Gewalt, Schimpfwörter

Tony Hawk’s Pro Skater 3 (abgekürzt THPS3) ist ein Skateboarding-Videospiel des Entwicklers Neversoft aus der Tony-Hawk’s-Reihe. Es wurde von Activision im Jahr 2001 für Nintendo GameCube, Game Boy Color, PlayStation und die PlayStation 2 veröffentlicht; 2002 folgten Ableger für Nintendo 64, Xbox, Windows und Game Boy Advance. Es war das erste Spiel, das für die Online-Funktion der PlayStation 2 freigegeben wurde. Auch war es das letzte Spiel für den Nintendo 64 in den Vereinigten Staaten.

Erstmals in der Serie gab es den Skateboardtrick „Revert“, der eine weiterführendere Combo von der Skaterampe (Quarterpipe) und eine größere Anzahl an Trick-Combos als in den letzten zwei Spielen ermöglichte. Ein Trick-Combo ist eine zusammenhängende Reihenfolge von Tricks ohne Unterbrechung. Zudem wurde die Grafik und auch die „Mach-dir-den-Skater“-Optionen verbessert, sodass jetzt eine noch größere Auswahl (Gesichtszüge, Haare, Hautfarbe, Größe, Statur, Kleidung usw.) für den eigenen Skater zur Verfügung stand, erstmals auch für Skaterinnen.

Auf der CD ist auch eine Demo-Version von Shaun Palmer’s Pro Snowboarder vorhanden.

Skater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geheime Skater

Level[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gießerei
  • Kanada
  • Rio (1. Wettbewerb)
  • Vorstadt
  • Flughafen
  • Skater Island (2. Wettbewerb)
  • Los Angeles
  • Tokio (3. Wettbewerb)
  • Kreuzfahrtschiff (Zusatzlevel)
  • Downhill, in Rio de Janeiro, Brazil (Zusatzlevel PS1/N64)

Versteckte Level

  • Warehouse (aus Tony Hawk’s Skateboarding)
  • Burnside (aus Tony Hawk’s Skateboarding)
  • Roswell (aus Tony Hawk’s Skateboarding)
  • Oilrig (Ölbohrinsel, exklusiv auf der Xbox)

Soundtrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]