Tony Hunt (Künstler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tony Hunt (* 24. August 1942 in Alert Bay, British Columbia; † 15. Dezember 2017 in Kelowna, British Columbia[1][2]) war ein kanadischer Künstler, der den Kwakwaka'wakw entstammt und für seine geschnitzten Totempfähle bekannt war.

Wappenpfahl von Tony Hunt in der Bonner Rheinaue (1979)

Hunt wurde 1942 in Alert Bay, British Columbia geboren und wurde schon früh von seinem Großvater Mungo Martin im Schnitzen ausgebildet. Nach Martins Tod im Jahr 1962 wurde er Assistent seines Vaters Henry Hunt, der im Thunderbird Park in Victoria kunstvolle Schnitzereien fertigte. Seine beiden Brüder Stanley Hunt und Richard Hunt sind ebenfalls Künstler.

Im Jahr 1970 eröffnete er die Arts of the Raven Gallery in Victoria.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ross Hunt: The Hunt Family’s Trip to West Germany to Attend the Bundesgarten Show. In: Anthropology News 48, 2007, no. 2, ZDB-ID 1500987-7, S. 20–21.
  • Peter L. Macnair, Alan L. Hoover, Kevin Neary: The Legacy. Tradition and Innovation in Northwest Coast Indian Art. Douglas & McIntyre u. a., Vancouver u. a. 1984, ISBN 0-88894-418-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tony Hunt (Künstler) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Canadian Encyclopedia, abgerufen am 21. Dezember 2017
  2. Nachruf, abgerufen am 21. Dezember 2017