Tony Rinaudo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tony Rinaudo (* 19. Januar 1957) ist ein australischer Agrarwissenschaftler.

Ihm wurde 2018 der „Right Livelihood Award“ – auch als Alternativer Nobelpreis bekannt – zusammen mit Yacouba Sawadogo verliehen. Rinaudo entwickelte in den 1980er und 1990er Jahren die Wiederaufforstungstechnik „Farmer Managed Natural Regeneration“ (FMNR), bei der aus der unter dem Wüstensand verborgenen Wurzelsystemen Bäume herangezogen werden. So wurden erfolgreich Teile der Sahelzone wieder begrünt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Waldmacher. SWR, 20. September 2019, abgerufen am 12. Dezember 2018 (deutsch).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johannes Dieterich (Hrsg.): Tony Rinaudo – Der Waldmacher, Verlag Rüffer&Rub, Zürich, 2018, ISBN 978-3-906304-18-2