Top Spin (Fahrgeschäft)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Top Spin
ein Top Spin namens Kieputin im finnischenFreizeitpark Linnanmäki in Helsinki

ein Top Spin namens Kieputin im finnischen
Freizeitpark Linnanmäki in Helsinki

Daten
Hersteller Huss Rides, Bremen
Grundfläche ca. 19 m × 19 m
Höhe ca. 18 m
Gondeln 1
Sitzplätze 40
Kapazität ca. 800 Personen/h
Anschlussleistung ca. 160 kW
Inhalt der Wassertanks 2 × 27 m³
Nettogewicht ca. 80 t

Top Spin bezeichnet einen Fahrgeschäftstyp, der seit 1990 von der HUSS Maschinenfabrik (jetzt Huss Rides) aus Bremen gebaut wird. Seitdem ist er in verschiedenen Versionen häufig als transportable Version auf Volksfesten und festinstalliert in Vergnügungsparks anzutreffen.

Der Name Top Spin leitet sich von der Schlagart Topspin beim Tennis ab, bei dem sich der Ball nach dem Schlag im Flug schnell um quer dazu liegende Achse dreht.

Funktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufnahme des Top Spin namens NYC Transformer aus dem Movie Park Germany in Bottrop. Die kreisförmig angebrachte Gondelbremse ist deutlich zu erkennen

In einem Top Spin sitzen die Fahrgäste in einer, bei der Standard-Ausführung ca. 10 Meter breiten, Gondel, die zwischen zwei Tragarmen freischwingend aufgehängt ist. Die Tragarme werden mit Elektromotoren angetrieben und sind an zwei seitlichen breiten Ständern montiert. Gegenüber der Gondelaufhängung sind Gegengewichte an den Armen angebracht.

Die Gondel kann nur durch kreisförmig am Drehpunkt angebrachte pneumatische Bremsen festgestellt oder gelöst werden. Beim Lösen der Bremse ist für Fahrgäste und Zuschauer ein typisches Zischen zu vernehmen. Durch das Feststellen der Bremsen kann sich die Gondel in maximaler Fahrhöhe überschlagen. Beim Lösen der Bremsen in bestimmten Fahrpositionen und gleichzeitiger Drehung der Arme kommt es zu Überschlägen der Gondel in ihrer Drehachse.
Ein Fahrprogramm besteht aus verschiedenen Abfolgen von Hochfahren, Schaukeln und Überschlagen des Fahrgastträgers.

Bei den meisten Top Spins gibt es Wasserfontänen im vorderen Bereich, mit denen die Fahrgäste während der Fahrt benässt werden können, oder mit denen zumindest bis kurz vor den Körper gespritzt wird. Einige stationäre Anlagen setzen auch Feuereffekte ein.

Das Fahrgeschäft kann entweder direkt vom Personal gesteuert werden, oder es ist ein automatisches Fahrprogramm programmiert. Gerade in Freizeitparks ist ein festes Programm die übliche Betriebsart, um einen immer gleichen, definierten Fahrablauf zu gewährleisten. Geübte Maschinenführer erreichen mit etwas Geschick mehrere Gondelüberschläge in Folge, indem sie die Gondel zunächst auf ihrem höchsten Punkt fixieren und dann nach dem Lösen der Gondelbremsen beide Seitenarme schrittweise drehen, um so Schwung für den nächsten Überschlag zu holen.

Die Fahrgäste werden gegen ein Herausfallen aus den Sitzen durch Schulterbügel, die sich hydraulisch gesteuert schließen und feststellen, gesichert. Zusätzlich fixiert eine weitere Sicherung zwischen den Beinen den Bügel.
Mitfahrer müssen in der Regel mindestens 10 Jahre alt sein, und eine Körpergröße von mindestens 140 cm und maximal 195 cm haben.
Bei der Fahrt treten relativ hohe G-Kräfte durch die Rotation der Gondel auf engem Raum auf, obwohl nur eine Geschwindigkeit von ca. 30 km/h erreicht wird.[1]

Ausführungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Standard-Version des Top Spins (auch Top Spin 1 genannt) aus dem Jahr 1990 bietet Platz für 40 Fahrgäste in zwei Reihen und ist 18 Meter hoch. In der transportablen Version nimmt sie eine Grundfläche von ca. 19×19 Metern ein und hat einen Anschlusswert von ca. 160 kW. Charakteristisch für den Top Spin 1 sind die rechts und links neben den Masten angebrachten Säulen, die große Wassertanks beinhalten. Seit 1993 wird auch eine kleinere Version namens Top Spin 2, mit 28 Sitzplätzen und 12 Metern Höhe angeboten. Eine größere Version, der Giant Top Spin hat Platz für 77 Fahrgäste in drei Sitzreihen und ist 20,75 Meter hoch. Diese Version war bislang nur als stationäre Anlage erhältlich, wurde nur ein Mal hergestellt und wird mittlerweile nicht mehr produziert.

Eine besondere außergewöhnliche Version ist der Top Spin Suspended, bei dem maximal 38 Fahrgäste Rücken an Rücken sitzen und bei dem die Beine während der Fahrt frei hängen. Diese Konstruktion ist bislang acht Mal weltweit anzutreffen. Die erste in Europa wurde im Mai 2007 im Phantasialand als Talocan mit mexikanischer Thematisierung eröffnet. Ähnlich ist „The Crypt“ aus dem amerikanischen Freizeitpark „Kings Dominion“. Hier wird ebenfalls mit Wasser- und Feuereffekten gearbeitet, dafür fällt aber die komplette Verkleidung aus. Insgesamt wurde das Fahrgeschäft Top Spin bislang in fünf verschiedenen Variationen vom Hersteller Huss Rides angeboten.

Noch in Produktion befindliche Modelle:
Name Grundfläche Höhe Sitzplätze Kapazität Bauart
Top Spin Classic 22 m × 11,5 m 16,5 m 40 1200 Personen/h stationär
Top Spin Suspended 22 m × 9 m 13,2 m 38 1140 Personen/h stationär
Produktion mittlerweile eingestellt:
Name Grundfläche Höhe Sitzplätze Kapazität Bauart
Top Spin 1 19 m × 19 m 18 m 40 800 Personen/h transportable/stationär
Top Spin 2 19 m × 15 m 12 m 28 560 Personen/h transportable/stationär
Giant Top Spin 23,5 m × 20 m 20,75 m 77 1200 Personen/h stationär

Verschiedene andere Hersteller haben das Konzept kopiert und vertreiben ähnliche Fahrgeschäfte unter anderem Namen.

Mondial aus den Niederlanden stellte (jedenfalls: 1994, ein Thema lautete: River Splash) den Typ Roll Over her, der als wesentliche Änderung unabhängig voneinander rotierende Tragarme aufweist. Dazu ist die in Ansicht rechte Säule einwärts geneigt, der rechte Tragarm weist achsnah ein Knickgelenk auf. Die Gondel ist an beiden schräg hochlaufenden Enden per Kardangelenk frei rotierend an den Armen aufgehängt. 32 Passagiere sitzen mit den Köpfen nahe dieser Aufhängeachse paarweise Rücken an Rücken mit Blickrichtung seitlich aus der Gondel. Ein Roll Over von Mondial stand 1996–2005 im Fort Fun Abenteuerland (D), die Personen mit saßen jedoch mit Blick in Achsrichtung der Gondel.[2] Anders gestaltet weist Splash Over (ein Thema: Cliffhanger) von Mondial 2 insgesamt Y-förmige, starre Tragarme auf, die im Winkelabstand von etwa 45^ zwei frei rotierende in jeder sitzen einreihig etwa 20 Passagiere, die seitlich aus der Gondel und – wenn aufrecht – in Richtung Publikum schauen.[3]

Stationäre Anlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Model Freizeitpark Land Öffnungsjahr Status
Aqua Spin Top Spin 1 Heide Park Resort DeutschlandDeutschland Deutschland 1992–2017 entfernt
Buzzsaw Top Spin 1 Walibi Belgium BelgienBelgien Belgien 2001 In Betrieb
Double Rock Spin Top Spin Suspended Everland Korea SudSüdkorea Südkorea 2003 In Betrieb
Estrugensen Top Spin 1 Xetulul GuatemalaGuatemala Guatemala 2002 In Betrieb
Excalibur Top Spin 1 Walibi Holland NiederlandeNiederlande Niederlande 2000 In Betrieb
Firefall Top Spin 1 California's Great America Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2008 In Betrieb
GiraVolta Top Spin 1 Miragica ItalienItalien Italien 2015 In Betrieb
Hang Time Top Spin 1 Dorney Park Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1998–2014 entfernt
Hell’s Gate Top Spin 1 Playland KanadaKanada Kanada 2000 In Betrieb
Hurakan Top Spin 1 Tibidabo SpanienSpanien Spanien 1992 In Betrieb
Kieputin Top Spin 1 Linnanmäki FinnlandFinnland Finnland 1994 In Betrieb
King Chaos Top Spin 1 Six Flags Great America Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2004 In Betrieb
King Kahuna Top Spin 1 Kennywood Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2003–2009 entfernt
Lex Luthor Invertatron Top Spin 1 Parque Warner Madrid SpanienSpanien Spanien 2002 In Betrieb
Monster Spin Top Spin Suspended Dragon Park VietnamVietnam Vietnam 2017 In Betrieb
Montezuma's Revenge Top Spin 2 Avonturenpark Hellendoorn NiederlandeNiederlande Niederlande 1998 In Betrieb
NYC Transformer Top Spin 1 Movie Park Germany DeutschlandDeutschland Deutschland 1999 In Betrieb
Perfect Storm Top Spin 1 Happy Valley (Shenzhen) China VolksrepublikVolksrepublik China China 2002 In Betrieb
Perfect Storm Top Spin 1 Happy Valley (Wuhan) China VolksrepublikVolksrepublik China China 2012 In Betrieb
Ramses Revenge Top Spin 1 Chessington World of Adventures Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1995 In Betrieb
Riptide Top Spin Suspended Knott's Berry Farm Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2004–2016 entfernt
Riptide Top Spin Suspended Valleyfair Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2005 In Betrieb
Ripsaw Top Spin 1 Alton Towers Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1997–2015 entfernt
Shake, Rattle, and Roll Top Spin 1 Elitch Gardens Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1995–2015 entfernt
Talocan Top Spin Suspended Phantasialand DeutschlandDeutschland Deutschland 2007 In Betrieb
Terror Rack Top Spin 1 Pleasure Island Theme Park Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1998–2016 entfernt
Texas Twister Top Spin 1 Geauga Lake Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1993–2007 entfernt
The Crypt Top Spin Suspended Kings Dominion Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2005 In Betrieb
Thor Thunder Spin Ride Top Spin Suspended IMG Worlds of Adventure Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 2016 In Betrieb
Thunderhawk Top Spin 1 Worlds of Fun Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2002–2015 entfernt
Tomb Raider: The Ride Giant Top Spin Kings Island Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2002–2011 entfernt
Top Spin Top Spin 2 Astroland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2004–2008 entfernt
Top Spin Top Spin 2 BenyLand JapanJapan Japan In Betrieb
Top Spin Top Spin 1 Gardaland ItalienItalien Italien 1993–2014 entfernt
Top Spin Top Spin Suspended Romon U-Park China VolksrepublikVolksrepublik China China 2014 In Betrieb
Top Spin Top Spin 1 Liseberg SchwedenSchweden Schweden 1993–2006 entfernt
Top Spin Top Spin 1 Esselworld IndienIndien Indien 2012 In Betrieb
Top Spin Top Spin 1 Myrtle Beach Pavilion Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2006–2012 entfernt
Top Spin Top Spin 1 Parque de Atracciones de Madrid SpanienSpanien Spanien 1993 In Betrieb
Top Spin Top Spin 1 Dreamland JapanJapan Japan 1999–2002 entfernt
Top Spin Top Spin 2 Serengeti Park DeutschlandDeutschland Deutschland 1995 In Betrieb
Top Spin Top Spin 1 Vidámpark UngarnUngarn Ungarn 2004–2013 entfernt
Top Spin Big Splash Top Spin 1 Fantasilandia ChileChile Chile 2004 In Betrieb
Top Spin Fresh Top Spin 1 Fête Foraine FrankreichFrankreich Frankreich 1991 In Betrieb
Tornade Top Spin 1 La Ronde KanadaKanada Kanada 1997–2010 entfernt
Trojan Horse Top Spin 1 Happy Valley (Beijing) China VolksrepublikVolksrepublik China China 2006 In Betrieb
Twister Top Spin 1 Darien Lake Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2000 In Betrieb
Twister Top Spin 1 Six Flags Fiesta Texas Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1998 In Betrieb
Twister Top Spin 1 Six Flags Great Adventure Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1999 In Betrieb
Twister Top Spin 1 Six Flags New England Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1997–2013 entfernt
Voo Doo Top Spin 1 Six Flags Discovery Kingdom Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1998 In Betrieb
Waterspin Top Spin 1 Duinrell NiederlandeNiederlande Niederlande 1996 In Betrieb
Yukan Raft Top Spin 2 Fort Fun Abenteuerland DeutschlandDeutschland Deutschland 2013 In Betrieb

Reisende Anlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Top Spin 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Top Spin No. 1 der Firma Rudi Bausch aus München. Der Top Spin Prototyp. Aufgenommen auf dem Bad Kreuznacher Jahrmarkt 2009.

Derzeit gibt es 4 transportable, durch Schausteller betriebene Top Spin 1, die im deutschen Raum reisen.

  • Top Spin No. 1, Bausch (D) (1. überhaupt gebaute Anlage/ Prototyp – Premiere 1990)
  • Top Spin, Ludewigt (D) (Premiere 1992)
  • Revolution, Kinzler-Nickel (D) (Premiere 1991, jedoch ab 1995 mit neuem Mittelbau)
  • Top Spin fresh, Zehle (D) (Premiere 1993 unter Franz Goetzke)

Seit 1990 waren insgesamt 10 verschiedene Top Spin 1 Anlagen in Deutschland auf der Reise. Einer der bekanntesten Top Spin 1 war das „Colorado Rafting“ der Firma Bruch-Schneider, das im Jahre 1999 nach Südafrika in den Gold Reef City-Freizeitpark nach Johannesburg veräußert und dort völlig umgestaltet wurde. Schaustellerfamilie Ludewigt aus Oldenburg reiste insgesamt sogar mit 4 Top Spin 1.

Top Spin 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Top Spin² der Firma Kollmann. Nach Ende der Fahrt werden die Sicherheitsbügel automatisch geöffnet.

Zurzeit sind ein Top Spin 2 im deutschen Raum und einer in der Schweiz auf der Reise. Sie werden von Schaustellern betrieben (nachfolgend mit Firmensitz benannt).

  • Top Spin No. 2, Langhoff aus Plettenberg (D) (Premiere 2001, jüngster Top Spin 2 auf der Reise)
  • Top Spin, Buser AG aus Zürich (CH)

Insgesamt waren seit 1993 9 verschiedene Top Spin 2 Anlagen in Deutschland auf der Reise.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Top Spin (ride) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andre Blunck: Top Spin in Kirmes & Park Revue 6/99 - ISSN 1432-3982, Ausgabe-Nr. 21, S. 14–18
  • Ralf Schmitt: Top Spin 2 in Kirmes & Park Revue 7/99 - ISSN 1432-3982, Ausgabe-Nr. 22, S. 14–15
  • Andre Blunck: Parkversionen des Top Spin in Kirmes & Park Revue 8/99 - ISSN 1432-3982, Ausgabe-Nr. 23, S. 74–76
  • Frank Lanfer: Special: Tomb Raider in Kirmes & Park Revue 2/06 - ISSN 1432-3982, Ausgabe-Nr. 103

Unfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Fengdu Chaohua Culture Park in China stürzte im Februar 2017 ein 14-jähriges Mädchen aus einer Gondel eines Top Spin ahnlichen Fahrgeschäfts, nachdem es sich noch Sekunden mit beiden Händen an der Bodenkante der rotierenden Gondel festhalten konnte. Sie wurde im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht, wo sie kurze Zeit später starb.[4] Inspektoren haben die Anlage überprüft und herausgefunden, das der Unfall durch einen durchgerissenen Sicherheitsgurt verursacht wurde. Im Dezember war die Anlage erst routinemäßig überprüft worden und es wurden keine Sicherheitsmängel festgestellt. Nach dem Unfall hatte sich der Park dazu bereiterklärt eine Entschädigung von 870.000 Yuan (ca. 111.500 Euro) an die Eltern zu zahlen. Bei dem Fahrgeschäft handelt es sich um einen „Space Travel BNST-20B Ride“ des chinesischen Herstellers Beston Amusement Equipment. Nach dem Unfall mussten ähnliche Fahrgeschäfte desselben Herstellers in anderen Freizeitparks geschlossen bleiben, bis eine Überprüfung stattgefunden hat.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. oktoberfest.tv
  2. Used > Roll over mondialrides.com, abgerufen 23. November 2017.
  3. Rides > Splash over mondialrides.com, abgerufen 23. November 2017.
  4. Mädchen aus Fahrgeschäft geschleudert - tot merkur.de, 8. Februar 2017, abgerufen 23. November 2017.