Topf-Teuerling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Topf-Teuerling
Topf-Teuerling (Cyathus olla)

Topf-Teuerling (Cyathus olla)

Systematik
Klasse: Agaricomycetes
Unterklasse: Agaricomycetidae
Ordnung: Champignonartige (Agaricales)
Familie: Champignonverwandte (Agaricaceae)
Gattung: Teuerlinge (Cyathus)
Art: Topf-Teuerling
Wissenschaftlicher Name
Cyathus olla
(Persoon)

Der Topf-Teuerling oder Bleigraue Teuerling (Cyathus olla) ist ein Pilz aus der Gattung der Teuerlinge.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Topf-Teuerling (Cyathus olla), junger Fruchtkörper (links), noch ungeöffnet
Cyathusolla1.jpg

Die Fruchtkörper sind 0,7–1,2 cm hoch, verkehrt eiförmig bis zylindrisch, im unreifen Zustand mit einem grauen Epiphragma verschlossen, die Außenwand ist fein behaart. Die Peridie zeigt zuletzt am Ende der Reife meist nach außen und ist innen glatt und (blei)-grau bis braun. Die ellipsoidischen bis eiförmigen, 11–12 x 7–8 µm großen Sporen befinden sich in grauen, linsenförmigen, 2–3 mm breiten Peridolen.

Ökologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Topf-Teuerling kommt als Saprobiont meist außerhalb des Waldes in Feldern, Gärten und Trockenrasen auf Holzstückchen oder Resten von Gräsern und Kräutern vor, häufig scheinbar auf der Erde wachsend. Besonders gern wächst er auf Rindenmulch. Der Topf-Teuerling ist annähernd weltweit verbreitet, in Europa kommt er vom Mittelmeergebiet bis Irland, Schottland und Mittelskandinavien vor.

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Art kommt als Speisepilz nicht in Frage und hat keine wirtschaftliche Bedeutung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Krieglsteiner, G.J.: Die Großpilze Baden-Württembergs, Band 2, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, 2000, ISBN 3-8001-3531-0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cyathus olla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien