Toprakkale (Osmaniye)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Toprakkale
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Toprakkale (Osmaniye) (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Osmaniye
Koordinaten: 37° 4′ N, 36° 9′ OKoordinaten: 37° 4′ 1″ N, 36° 8′ 47″ O
Höhe: 67 m
Einwohner: 10.963[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 328
Postleitzahl: 80 950
Kfz-Kennzeichen: 80
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 9 Mahalle
Bürgermeister: Mehmet Daşöz (AKP)
Website:
Landkreis Toprakkale
Einwohner: 20.127[1] (2018)
Fläche: 112 km²
Bevölkerungsdichte: 180 Einwohner je km²
Kaymakam: Güngör Yıldırım
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Toprakkale (türkisch für Erdburg) ist eine Kreisstadt und Hauptort des gleichnamigen Landkreises in der Türkei. Sie liegt in der Provinz Osmaniye. Toprakkale liegt im Süden der Provinz und grenzt an die Provinzen Adana und Hatay. Über die Hälfte der Landkreisbevölkerung ist in der Stadt angesiedelt.

Der kleinste Landkreis der Provinz Osmaniye wurde 1996 neu gebildet und weist neben der Kreisstadt (Merkez) mit Tüysüz eine weitere Stadt (7.279 Einwohner) auf. Es gibt nur drei Dörfer (Köy, Mehrzahl Kölyer) im Kreis, Lalegölü als größtes zählt 932 Einwohner.

Etwa zwei Kilometer südlich der Stadt liegt die Kreuzfahrerburg Toprakkale (früher Til Hamdun). Sie wurde wahrscheinlich zu byzantinischer Zeit erbaut und von Kreuzfahrern oder Armeniern im 12. Jahrhundert leicht erweitert. Der Bau, der im Straßendreieck Adana-Gaziantep-Antakya liegt, verfügt über unterirdische Gänge und 33 zum Teil gut erhaltene Räume sowie eine doppelte, rechteckige Umfassungsmauer.[2]

Burg Toprakkale

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ve İlçelere Göre Nüfus Bilgileri (Nufusune.com), abgerufen am 23. April 2019
  2. Marianne Mehling (Hrsg.): Knaurs Kulturführer in Farbe Türkei. Droemer-Knaur, München 1987, ISBN 3-426-26293-2, S. 146.