Toray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toray Industries, Inc.
Logo
Rechtsform Kabushiki gaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3621000003
Gründung 1926
Sitz Chūō, Präfektur Tokio, JapanJapan Japan
Leitung Akihiro Nikkaku, Vorsitzender
Mitarbeiter 45.881 (2014)[1]
Umsatz 17,84 Mrd. US-Dollar (2013/14)[1]
Branche Chemie
Website www.toray.com
Nihonbashi Mitsui Tower, Hauptsitz von Toray, in Chūō, Tokio

Toray Industries, Inc. (jap. 東レ株式会社, Tōre Kabushiki gaisha, engl. Toray Industries, Inc.) ist ein japanisches Chemie-Unternehmen mit Firmensitz in Tokio. Toray Industries wurde im Januar 1926 gegründet.[2]

Toray Industries ist der weltweit größte Hersteller von Kohlenstofffasern auf PAN-Basis.[3][4] Durch die Übernahme von Zoltek im März 2014 baute Toray seine Marktführung deutlich aus.[5] Toray Membrane ist Marktführer bei Membranen für die Umkehrosmose.[6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Geschäftsbericht des Geschäftsjahres 2013/2014, abgerufen am 13. Juni 2015
  2. About Toray
  3. Composites-Marktbericht 2014
  4. Toray Carbon Fibers America, Inc.
  5. Shigeru Sato, Jack Kaskey: Toray to Buy U.S. Carbon Fiber Maker Zoltek for $584 Million. In: Bloomberg Business. 27. September 2013, abgerufen am 5. August 2015.
  6. Under the Patronage of HRH Crown Prince of Saudi Arabia Salman binAbdulaziz and HE Prime Minister of Japan Shinzō Abe. Abunayyan Holding Saudi Arabia and Toray Industries Japan sign a JV Toray developed reverse osmosis (RO) membranes that are ideal for desalination by improving related technologies, including nanotechnology-based polymer separation membrane technology. As a result, Toray has gained a 30% share of the world market and Toray membranes have been used in major projects, including the large seawater desalination plants in Saudi Arabia and other Middle East Countries.