Torgny Mogren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torgny Mogren Skilanglauf
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 26. Juli 1963
Geburtsort Hällefors
Karriere
Status zurückgetreten
Karriereende 14. März 1998
Medaillenspiegel
Olympische Winterspiele 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Weltmeisterschaften 4 × Gold 3 × Silber 2 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold Calgary 1988 Staffel
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Gold Oberstdorf 1987 Staffel
Bronze Oberstdorf 1987 50 km
Gold Lahti 1989 Staffel
Silber Lahti 1989 15 km
Silber Lahti 1989 30 km
Gold Val di Fiemme 1991 50 km
Silber Val di Fiemme 1991 Staffel
Bronze Val di Fiemme 1991 10 km
Gold Falun 1993 50 km
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 10. Dezember 1983
 Weltcupsiege im Einzel 13  (Details)
 Gesamtweltcup 1. (1986/87)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Distanzrennen 13 16 8
 

Torgny Mogren (* 26. Juli 1963 in Hällefors) ist ein ehemaliger schwedischer Skilangläufer.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Mogrens größter Erfolg war der zweimalige Gewinn des Weltmeistertitels über 50 km Freistil. Er gewann über diese Distanz 1991 im Val di Fiemme (Italien) und 1993 in Falun (Schweden). Ebenfalls 1993 wurde er mit der Svenska-Dagbladet-Goldmedaille geehrt und gewann den Radiosportens Jerringpris.

Seinen ersten Weltcupsieg errang er 1986 in Bohinj (Slowenien). Es folgten bis 1994 vierzehn weitere Weltcupsiege, wobei seine Siege bei Weltmeisterschaften als Weltcuprennen mitgezählt werden. In der Saison 1986/87 gewann er den Langlauf-Gesamtweltcup.

Bei Olympischen Winterspielen blieb ihm in einem Einzelrennen der große Erfolg verwehrt. Sein bestes Resultat war 1992 ein fünfter Platz im 25-km-Verfolgungsrennen in Albertville. 1988 gewann er in Calgary die Goldmedaille als Schlussläufer der schwedischen Staffel. Insgesamt nahm Mogren an vier Olympischen Spielen teil. Bei seinem letzten Olympischen Rennen über 50 km in Nagano erreichte er 1998 den 34. Platz.

Sein letztes Weltcuprennen bestritt Mogren am 14. März 1998 in Oslo (Norwegen) über 50 km klassisch; er lief auf den 47. Platz.

Erfolge[Bearbeiten]

Olympische Winterspiele[Bearbeiten]

Nordische Skiweltmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 1987 in Oberstdorf: Gold mit der Staffel, Bronze über 50 km
  • 1989 in Lahti: Gold mit der Staffel, Silber über 15 km, Silber über 30 km
  • 1991 im Val di Fiemme: Gold über 50 km, Silber mit der Staffel, Bronze über 10 km
  • 1993 in Falun: Gold über 50 km

Weltcupsiege im Einzel[Bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 15. Januar 1986 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Bohinj 5 km Freistil
2. 2. März 1986 FinnlandFinnland Lahti 15 km Freistil
3. 14. März 1987 SowjetunionSowjetunion Kavgolovo 15 km klassisch
4. 12. Dezember 1987 FrankreichFrankreich La Clusaz 15 km Freistil
5. 15. Dezember 1987 ItalienItalien Kastelruth 30 km Freistil
6. 15. Januar 1988 TschechoslowakeiTschechoslowakei Štrbské Pleso 15 km Freistil
7. 10. Dezember 1988 OsterreichÖsterreich Ramsau 15 km Freistil
8. 9. Dezember 1990 OsterreichÖsterreich Tauplitzalm 10 km klassisch + 15 km Freistil
9. 17. Februar 1991 ItalienItalien Val di Fiemme 50 km Freistil1
10. 7. März 1992 SchwedenSchweden Funäsdalen 30 km Freistil
11. 28. Februar 1993 SchwedenSchweden Falun 50 km Freistil2
12. 6. März 1993 FinnlandFinnland Lahti 30 km Freistil
13. 20. Dezember 1994 ItalienItalien Sappada 10 km Freistil
1 Nordische Skiweltmeisterschaften 1991.
2 Nordische Skiweltmeisterschaften 1993.

Weltcup-Gesamtplatzierungen[Bearbeiten]

Saison Gesamt Langdistanz Sprint
Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz
1983/84 45 18. - - - -
1984/85 85 6. - - - -
1985/86 101 2. - - - -
1986/87 115 1. - - - -
1987/88 100 2. - - - -
1988/89 140 3. - - - -
1989/90 78 6. - - - -
1990/91 129 2. - - - -
1991/92 73 5. - - - -
1992/93 488 4. - - - -
1993/94 316 8. - - - -
1994/95 330 9. - - - -
1995/96 312 9. - - - -
1996/97 180 19. 71 15. 55 23.
1997/98 176 16. 74 16. 102 16.

Weblinks[Bearbeiten]

Torgny Mogren in der Datenbank des Internationalen Skiverbands (englisch)