Torneo Internazionale Città di Como 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Torneo Internazionale Città di Como 2009
Datum 31.8.2009 – 6.9.2009
Auflage 4
Navigation 2008 ◄ 2009 ► 2010
ATP Challenger Tour
Austragungsort Como
ItalienItalien Italien
Turniernummer 3473
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 30.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Diego Junqueira
Vorjahressieger (Doppel) ArgentinienArgentinien Mariano Hood
SpanienSpanien Alberto Martín
Sieger (Einzel) UkraineUkraine Alexander Dolgopolow
Sieger (Doppel) ItalienItalien Marco Crugnola
ItalienItalien Alessandro Motti
Turnierdirektor Paolo Carobbio
Turnier-Supervisor Stéphane Crétois
Letzte direkte Annahme OsterreichÖsterreich Rainer Eitzinger (340)
Stand: 29. Oktober 2016

Der Torneo Internazionale Città di Como Challenger 2009 war die vierte Ausgabe des Tennisturniers auf Challenger-Ebene in Como, Italien. Es fand vom 31. August bis 6. September 2009 als Teil der ATP Challenger Tour 2009 statt und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen.

Sieger im Einzel wurde der an Position sieben Alexander Dolgopolow, der im Finale den ungesetzten Juan-Martín Aranguren in zwei Sätzen besiegte. Dolgopolow blieb damit während des gesamten Turniers ohne Satzverlust. Vorjahressieger Diego Junqueira trat nicht zur Titelverteidigung an. Im Doppel gewannen die an Position vier gesetzten Marco Crugnola und Alessandro Motti das Finale gegen die Position höher eingestuften Treat Conrad Huey und Harsh Mankad. Auch hier gab Die Vorjahressieger Mariano Hood und Alberto Martín traten in diesem Jahr nicht mehr an.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Im Vorfeld gab es eine verletzungsbedingte Absage im Doppelwettbewerb. Pedro Clar-Rosselló konnte aufgrund einer Verletzung am linken Knöchel nicht zusammen mit seinem Partner Malek Jaziri antreten. Für sie spielten der spätere Einzelsieger Alexander Dolgopolow mit Andrei Gorban auch in der Doppelkonkurrenz mit.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. ItalienItalien Paolo Lorenzi Halbfinale
02. SudafrikaSüdafrika Kevin Anderson Achtelfinale
03. FrankreichFrankreich Alexandre Sidorenko Achtelfinale
04. ArgentinienArgentinien Eduardo Schwank 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. ItalienItalien Tomas Tenconi Viertelfinale

06. FrankreichFrankreich Olivier Patience Halbfinale

07. UkraineUkraine Alexander Dolgopolow Sieg

08. ItalienItalien Marco Crugnola Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  ItalienItalien P. Lorenzi 7 6    
   NiederlandeNiederlande J. Huta Galung 63 1       1  ItalienItalien P. Lorenzi 6 64 6  
   SerbienSerbien B. Pašanski 6 6        SerbienSerbien B. Pašanski 3 7 2  
   ItalienItalien E. Burzi 4 4         1  ItalienItalien P. Lorenzi 2 6 6  
Q  ChileChile A. García 6 5 63       8  ItalienItalien M. Crugnola 6 4 4  
Q  TunesienTunesien M. Jaziri 1 7 7     Q  TunesienTunesien M. Jaziri 4 4  
WC  ItalienItalien D. Bracciali 1 6 4   8  ItalienItalien M. Crugnola 6 6    
8  ItalienItalien M. Crugnola 6 3 6       1  ItalienItalien P. Lorenzi 4 2    
4  ArgentinienArgentinien E. Schwank 3 2         7  UkraineUkraine A. Dolgopolow 6 6    
   ItalienItalien F. Volandri 6 6          ItalienItalien F. Volandri 6 6    
WC  ItalienItalien M. Trevisan 3 1        ItalienItalien A. Prizzi 2 0    
   ItalienItalien A. Prizzi 6 6            ItalienItalien F. Volandri 1 67  
   ItalienItalien A. Arnaboldi 1 3         7  UkraineUkraine A. Dolgopolow 6 7    
Q  FrankreichFrankreich J. Eysseric 6 6       Q  FrankreichFrankreich J. Eysseric 1 5  
WC  ItalienItalien T. Fabbiano 4 4     7  UkraineUkraine A. Dolgopolow 6 7    
7  UkraineUkraine A. Dolgopolow 6 6         7  UkraineUkraine A. Dolgopolow 7 7  
6  FrankreichFrankreich O. Patience 6 6            ArgentinienArgentinien J.-M. Aranguren 5 65  
   KroatienKroatien A. Veić 3 4       6  FrankreichFrankreich O. Patience 7 6    
   ItalienItalien S. Galvani 6 7        ItalienItalien S. Galvani 62 2    
SE  PortugalPortugal L. Tavares 4 64         6  FrankreichFrankreich O. Patience 6 7    
WC  ArgentinienArgentinien C. Berlocq 6 65 6       WC  ArgentinienArgentinien C. Berlocq 1 5    
Q  PhilippinenPhilippinen C. Mamiit 1 7 1     WC  ArgentinienArgentinien C. Berlocq 6 1 7
   ArgentinienArgentinien C. Villagrán 63 3     3  FrankreichFrankreich A. Sidorenko 3 6 5  
3  FrankreichFrankreich A. Sidorenko 7 6         6  FrankreichFrankreich O. Patience 66 6 4
5  ItalienItalien T. Tenconi 3 7 6          ArgentinienArgentinien J.-M. Aranguren 7 4 6  
   SpanienSpanien G. Trujillo-Soler 6 64 2     5  ItalienItalien T. Tenconi 6 6    
   ItalienItalien A. di Mauro            ItalienItalien A. di Mauro 4 1    
   OsterreichÖsterreich R. Eitzinger             5  ItalienItalien T. Tenconi 6 5 0
   ArgentinienArgentinien J.-M. Aranguren 5 6 6          ArgentinienArgentinien J.-M. Aranguren 1 7 6  
   MonacoMonaco B. Balleret 7 1 4        ArgentinienArgentinien J.-M. Aranguren 6 2 6
   ArgentinienArgentinien M. Alund 4 3     2  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 3 6 4  
2  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 6 6    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SudafrikaSüdafrika Kevin Anderson
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
1. Runde
02. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Auckland
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Marray
Halbfinale
03. PhilippinenPhilippinen Treat-Conrad Huey
IndienIndien Harsh Mankad
Finale
04. ItalienItalien Marco Crugnola
ItalienItalien Alessandro Motti
Sieg

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SudafrikaSüdafrika K. Anderson
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Skupski
4 6 [7]  
WC  ChileChile A. García
 ItalienItalien M. Jorquera
6 2 [10]     WC  ChileChile A. García
 ItalienItalien M. Jorquera
7 7    
WC  PhilippinenPhilippinen C. Mamiit
 ItalienItalien D. Sanguinetti
7 6     WC  PhilippinenPhilippinen C. Mamiit
 ItalienItalien D. Sanguinetti
67 5    
   ItalienItalien S. Galvani
 ItalienItalien W. Trusendi
5 3         WC  ChileChile A. García
 ItalienItalien M. Jorquera
3 6 [5]  
3  PhilippinenPhilippinen T. C. Huey
 IndienIndien H. Mankad
6 7         3  PhilippinenPhilippinen T. C. Huey
 IndienIndien H. Mankad
6 3 [10]  
   ItalienItalien A. Arnaboldi
 ItalienItalien A. Prizzi
3 63       3  PhilippinenPhilippinen T. C. Huey
 IndienIndien H. Mankad
7 6  
   RusslandRussland I. Beljajew
 RusslandRussland J. Donskoi
6 7        RusslandRussland I. Beljajew
 RusslandRussland J. Donskoi
62 2    
ALT  UkraineUkraine A. Dolgopolow
 Republik MoldauRepublik Moldau A. Gorban
3 62         3  PhilippinenPhilippinen T. C. Huey
 IndienIndien H. Mankad
63 2  
   RusslandRussland D. Sitak
 KroatienKroatien A. Veić
4 5         4  ItalienItalien M. Crugnola
 ItalienItalien A. Motti
7 6  
   SchweizSchweiz Y. Allegro
 NiederlandeNiederlande J. Huta Galung
6 7          SchweizSchweiz Y. Allegro
 NiederlandeNiederlande J. Huta Galung
63 65    
   MonacoMonaco B. Balleret
 PortugalPortugal L. Tavares
4 4     4  ItalienItalien M. Crugnola
 ItalienItalien A. Motti
7 7    
4  ItalienItalien M. Crugnola
 ItalienItalien A. Motti
6 6         4  ItalienItalien M. Crugnola
 ItalienItalien A. Motti
6 4 [10]
   FrankreichFrankreich J. Eysseric
 FrankreichFrankreich A. Sidorenko
66 1         2  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Auckland
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Marray
4 6 [8]  
   ItalienItalien T. Fabbiano
 SerbienSerbien B. Pašanski
7 6          ItalienItalien T. Fabbiano
 SerbienSerbien B. Pašanski
1 6 [8]
   ArgentinienArgentinien J.-M. Aranguren
 SpanienSpanien G. Trujillo-Soler
5 3     2  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Auckland
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Marray
6 4 [10]  
2  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Auckland
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Marray
7 6    

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]