Torneo Omnia Tenis Ciudad de Madrid 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Torneo Omnia Tenis Ciudad de Madrid
Datum 26.9.2011 – 2.10.2011
Auflage 1
Navigation  2011 ► 2012
ATP Challenger Tour
Austragungsort Madrid
SpanienSpanien Spanien
Turniernummer 6050
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 42.500 
Vorjahressieger (Einzel) erste Austragung
Vorjahressieger (Doppel) erste Austragung
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Jérémy Chardy
Sieger (Doppel) SpanienSpanien David Marrero
SpanienSpanien Rubén Ramírez Hidalgo
Turnierdirektor José Edison Mandarino
Turnier-Supervisor Carmelo Di Dio
Letzte direkte Annahme SpanienSpanien Adrián Menéndez (248)
Stand: 28. November 2012

Das Torneo Omnia Tenis Ciudad de Madrid 2011 war ein Tennisturnier, welches vom 26. September bis 2. Oktober 2011 in der spanischen Hauptstadt Madrid stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2011 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen.

Sieger der Einzelkonkurrenz wurde der an Position vier gesetzte Éric Prodon, der im Finale den um einen Rang besser eingestuften Daniel Gimeno Traver in drei Sätzen besiegte. In der Doppelkonkurrenz konnten sich die topgesetzten David Marrero und Rubén Ramírez Hidalgo durchsetzen. Sie gewannen das Finale gegen die ungesetzten Daniel Gimeno Traver und Morgan Phillips im Match-Tie-Break.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Im Vorfeld des Turniers gab es zwei verletzungsbedingte Absagen. Jan Hájek musste wegen einer Hüftverletzung, Thomas Muster aus persönlichen Gründen die Teilnahme absagen. Für sie rückten Ilja Beljajew und Michael Lammer als Lucky Loser ins Hauptfeld.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. PortugalPortugal Rui Machado Halbfinale
02. SpanienSpanien Pere Riba 1. Runde
03. SpanienSpanien Daniel Gimeno Traver Finale
04. FrankreichFrankreich Éric Prodon Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. FrankreichFrankreich Jérémy Chardy Sieg

06. ItalienItalien Paolo Lorenzi Viertelfinale

07. SpanienSpanien Rubén Ramírez Hidalgo Halbfinale

08. RusslandRussland Jewgeni Donskoy Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  PortugalPortugal R. Machado 6 1 6                        
Q  DeutschlandDeutschland J.-L. Struff 1 6 2   1  PortugalPortugal R. Machado 6 6
Q  DeutschlandDeutschland P. Torebko 6 6   Q  DeutschlandDeutschland P. Torebko 3 3  
Q  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich M. Phillips 1 0     1  PortugalPortugal R. Machado 6 6
SE  SpanienSpanien Í. Cervantes 6 6   6  ItalienItalien P. Lorenzi 3 3  
 ItalienItalien M. Viola 2 0   SE  SpanienSpanien Í. Cervantes 4 3  
 DeutschlandDeutschland D. Brands 3 3   6  ItalienItalien P. Lorenzi 6 6  
6  ItalienItalien P. Lorenzi 6 6     1  PortugalPortugal R. Machado 1 4
3  SpanienSpanien D. Gimeno Traver 7 2 6   3  SpanienSpanien D. Gimeno Traver 6 6  
 SpanienSpanien A. Menéndez 5 6 4   3  SpanienSpanien D. Gimeno Traver 6 3 6  
Q  FrankreichFrankreich R. Jouan 2 4    SpanienSpanien R. Bautista Agut 4 6 3  
 SpanienSpanien R. Bautista Agut 6 6     3  SpanienSpanien D. Gimeno Traver 7 7
 SpanienSpanien D. Muñoz de La Nava 7 4 4    SpanienSpanien G. Olaso 65 5  
 SpanienSpanien G. Olaso 5 6 6    SpanienSpanien G. Olaso 7 3 6  
WC  SpanienSpanien R. Ortega-Olmedo 6 3 4   8  RusslandRussland J. Donskoi 65 6 4  
8  RusslandRussland J. Donskoi 3 6 6     3  SpanienSpanien D. Gimeno Traver 1 7 63
5  FrankreichFrankreich J. Chardy 6 6   5  FrankreichFrankreich J. Chardy 6 5 7
WC  SpanienSpanien J. Baños Pantoja 3 2   5  FrankreichFrankreich J. Chardy 6 63 6  
LL  SchweizSchweiz M. Lammer 6 7   LL  SchweizSchweiz M. Lammer 2 7 4  
 PolenPolen J. Janowicz 4 64     5  FrankreichFrankreich J. Chardy 6 6
 IrlandIrland C. Niland 6 6   4  FrankreichFrankreich É. Prodon 3 1  
WC  SpanienSpanien I. Arenas Gualda 4 3    IrlandIrland C. Niland 61 0  
 PortugalPortugal J. Sousa 4 6 64   4  FrankreichFrankreich É. Prodon 7 6  
4  FrankreichFrankreich É. Prodon 6 2 7     5  FrankreichFrankreich J. Chardy 6 7
7  SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo 6 6   7  SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo 3 5  
 FrankreichFrankreich V. Millot 1 4   7  SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo 6 6  
 SpanienSpanien J. Martí 6 7    SpanienSpanien J. Martí 4 4  
LL  RusslandRussland I. Beljajew 3 5     7  SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo 7 6
 SerbienSerbien N. Ćirić 0 4    SpanienSpanien I. Navarro 5 2  
 SpanienSpanien I. Navarro 6 6    SpanienSpanien I. Navarro 3 6 6  
 TschechienTschechien J. Pospíšil 6 6    TschechienTschechien J. Pospíšil 6 4 3  
2  SpanienSpanien P. Riba 4 3    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. SpanienSpanien David Marrero
SpanienSpanien Rubén Ramírez Hidalgo
Sieg
02. AustralienAustralien Colin Ebelthite
TschechienTschechien Jaroslav Pospíšil
1. Runde
03. SpanienSpanien Adrián Menéndez
SpanienSpanien Gabriel Trujillo Soler
Halbfinale
04. SpanienSpanien Guillermo Olaso
IndienIndien Purav Raja
Halbfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SpanienSpanien D. Marrero
 SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo
6 6        
 SerbienSerbien N. Ćirić
 MontenegroMontenegro G. Tošić
4 2     1  SpanienSpanien D. Marrero
 SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo
6 3 [10]  
 SpanienSpanien I. Arenas Gualda
 SpanienSpanien R. Ortega-Olmedo
5 3    SpanienSpanien P. Riba
 PortugalPortugal J. Sousa
4 6 [8]  
 SpanienSpanien P. Riba
 PortugalPortugal J. Sousa
7 6       1  SpanienSpanien D. Marrero
 SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo
6 66 [10]  
3  SpanienSpanien A. Menéndez
 SpanienSpanien G. Trujillo Soler
3 7 [10]     3  SpanienSpanien A. Menéndez
 SpanienSpanien G. Trujillo Soler
3 7 [7]  
WC  SpanienSpanien G. Alcaide
 RusslandRussland N. Nesterow
6 5 [4]     3  SpanienSpanien A. Menéndez
 SpanienSpanien G. Trujillo Soler
6 6  
 DeutschlandDeutschland D. Brands
 DeutschlandDeutschland J.-L. Struff
5 1    SpanienSpanien Í. Cervantes
 SpanienSpanien J. Martí
3 1  
 SpanienSpanien Í. Cervantes
 SpanienSpanien J. Martí
7 6       1  SpanienSpanien D. Marrero
 SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo
4 7 [11]
 SpanienSpanien R. Bautista Agut
 SpanienSpanien I. Navarro
6 6      SpanienSpanien D. Gimeno Traver
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich M. Phillips
6 68 [9]
WC  SpanienSpanien A. Andino Vallverdu
 SpanienSpanien I. Gómez Mantilla
2 1      SpanienSpanien R. Bautista Agut
 SpanienSpanien I. Navarro
3 2    
WC  SpanienSpanien J. Baños Pantoja
 SpanienSpanien A. García Sánchez
4 7 [10]   4  SpanienSpanien G. Olaso
 IndienIndien P. Raja
6 6  
4  SpanienSpanien G. Olaso
 IndienIndien P. Raja
6 5 [12]       4  SpanienSpanien G. Olaso
 IndienIndien P. Raja
6 5 [8]
 FrankreichFrankreich V. Millot
 FrankreichFrankreich É. Prodon
3 3      SpanienSpanien D. Gimeno Traver
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich M. Phillips
4 7 [10]  
 SpanienSpanien G. Fraile
 FrankreichFrankreich R. Jouan
6 6      SpanienSpanien G. Fraile
 FrankreichFrankreich R. Jouan
4 2  
 SpanienSpanien D. Gimeno Traver
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich M. Phillips
3 6 [13]    SpanienSpanien D. Gimeno Traver
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich M. Phillips
6 6  
2  AustralienAustralien C. Ebelthite
 TschechienTschechien J. Pospíšil
6 4 [11]    

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]