Toro Rosso STR11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Toro Rosso STR11

Verstappen im STR11 in Bahrain

Konstrukteur: ItalienItalien Toro Rosso
Designer: James Key
Vorgänger: Toro Rosso STR10
Nachfolger: Toro Rosso STR12
Technische Spezifikationen
Motor: Ferrari 059/4
Gewicht: 702 kg (inkl. Fahrer)
Reifen: Pirelli
Statistik
Fahrer: NiederlandeNiederlande Max Verstappen
SpanienSpanien Carlos Sainz jr.
RusslandRussland Daniil Kwjat
Erster Start: Großer Preis von Australien 2016
Letzter Start: Großer Preis von Abu Dhabi 2016
Starts Siege Poles SR
21 1
WM-Punkte: 63
Podestplätze:
Führungsrunden:
Vorlage:Infobox Rennwagen/Wartung/Alte Parameter

Der Toro Rosso STR11 ist der elfte Formel-1-Rennwagen der Scuderia Toro Rosso. Er wurde in der Formel-1-Weltmeisterschaft 2016 eingesetzt und war erstmals am 22. Februar 2016 bei Testfahrten auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya zu sehen, eine offizielle Präsentation fand nicht statt.[1]

Technik und Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der STR11 ist das Nachfolgemodell des STR10. Obwohl es sich um eine Weiterentwicklung handelt, unterscheidet sich das Fahrzeug optisch vom Vorgängermodell. Der STR11 wird vom Ferrari 059/4, einem 1,6-Liter-V6-Motor mit einem Turbolader in der Spezifikation der Saison 2015, angetrieben, während das Vorgängermodell einen Renault-Motor besaß. Damit ist es das einzige Fahrzeug in der Formel-1-Weltmeisterschaft 2016, das mit einem Vorjahresmotor an den Start ging.

Nase und Vorderradaufhängung des Wagens wurden neu entwickelt, die Seitenkästen und die Motorenabdeckung sind deutlich kleiner gestaltet als beim STR10, was auf einen niedrigeren Kühlbedarf des Ferrari-Motors hindeutet. Da der Wechsel des Motorenlieferanten erst sehr spät feststand, mussten viele Kompromisse bei der Entwicklung des Fahrzeugs eingegangen werden.[2] Unter anderem mussten die Fahrer gemäß Aussagen von James Key ihr Gewicht reduzieren, um gemeinsam mit dem Fahrzeug möglichst wenig über dem Mindestgewicht zu liegen.[3]

Lackierung und Sponsoring[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Toro Rosso STR11 war bei den ersten Testfahrten vor der Saison in dunkelblauer Grundfarbe lackiert, es waren keine Sponsorenlogos auf dem Fahrzeug vorhanden.

Vor der zweiten Testwoche wurde die Lackierung vorgestellt. Der Wagen ist, wie das Vorgängermodell, in dunkelblauer Grundfarbe lackiert und besitzt eine goldene Fahrzeugnase. Bedingt durch die Sponsorenlogos von Red Bull besitzt der Wagen rote Farbakzente. Red Bull wirbt mit dem Firmenschriftzug auf dem Frontflügel und den Seitenkästen, dazu auf dem Heckflügel für Red Bull Cola, Red Bull MOBILE, ServusTV und The Red Bulletin. Weitere Sponsorenlogos auf dem Wagen sind von Casio Edifice und Sapinda Holding.

Fahrer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toro Rosso bestritt die ersten vier Rennen der Saison 2016 erneut mit dem Fahrerduo Carlos Sainz junior und Max Verstappen. Ab dem Großen Preis von Spanien ersetzte Daniil Kwjat Verstappen.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 Punkte Rang
Formel-1-Weltmeisterschaft 2016 Flag of Australia.svg Flag of Bahrain.svg Flag of the People's Republic of China.svg Flag of Russia.svg Flag of Spain.svg Flag of Monaco.svg Flag of Canada.svg Flag of Europe.svg Flag of Austria.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Hungary.svg Flag of Germany.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Italy.svg Flag of Singapore.svg Flag of Malaysia.svg Flag of Japan.svg Flag of the United States.svg Flag of Mexico.svg Flag of Brazil.svg Flag of the United Arab Emirates.svg       63 7.
NiederlandeNiederlande M. Verstappen 33 10 6 8 DNF                                        
RusslandRussland D. Kwjat 26         10 DNF 12 DNF DNF 10 16 15 14 DNF 9 14 13 11 18 13 DNF      
SpanienSpanien C. Sainz 55 9 DNF 9 12 6 8 9 DNF 8 8 8 14 DNF 15 14 11 17 6 16 6 DNF      
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Toro Rosso STR11 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maria Reyer: Toro Rosso hält sich bedeckt: Interimslackierung am STR11. Motorsport-Total.com, 22. Februar 2016, abgerufen am 22. Februar 2016.
  2. Ben Anderson, Glenn Freeman: Toro Rosso: "Viele Kompromisse" wegen spätem Ferrari-Deal. Motorsport-Total.com, 23. Februar 2016, abgerufen am 23. Februar 2016.
  3. Juliane Ziegengeist: Toro Rosso: "Haben keine Ahnung, was Red Bull tut". Motorsport-Total.com, 11. April 2016, abgerufen am 11. April 2016.