Torpedo Nischni Nowgorod

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torpedo Nischni Nowgorod
Торпедо Нижний Новгород
Torpedo Nischni NowgorodТорпедо Нижний Новгород
Größte Erfolge
  • Meister der Wysschaja Liga 2003, 2007
  • Sowjetischer Vizemeister 1961
  • Aufstieg in die Superliga 1997, 1999, 2003, 2007
Vereinsinformationen
Geschichte Torpedo Gorki (1947–1991)
Torpedo Nischni Nowgorod (seit 1991)
Standort Nischni Nowgorod, Russland
Vereinsfarben blau, weiß, rot
Liga Kontinentale Hockey-Liga
Spielstätte KRK Nagorny
Kapazität 5.500 Plätze
Cheftrainer Pēteris Skudra
Kapitän Jewgeni Warlamow
Saison 2016/17 6. Platz (West), Playoff-Achtelfinale

Torpedo Nischni Nowgorod (russisch Торпедо Нижний Новгород) ist ein russischer Eishockeyklub aus Nischni Nowgorod, Russland. Er wurde am 1947 als Torpedo Gorki gegründet und gehörte über viele Jahre der höchsten Spielklasse der Sowjetunion an. Die Heimspiele des Klubs wurden im Konowalenko Sportpalast ausgetragen, der nach Wiktor Konowalenko, einem der bekanntesten russischen Torhüter, benannt ist. Seit 2007 ist der KRK Nagorny die Heimspielstätte Torpedos.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Gründung von Torpedo Gorki spielte die erste Mannschaft des Vereins in der sowjetischen Liga und konnte 1961 die Vizemeisterschaft erreichen. Im Zuge des Zusammenbruchs der Sowjetunion wurde Gorki wieder in Nischni Nowgorod umbenannt. Folgerichtig änderte auch der Eishockeyklub seinen Namen in Torpedo Nischni Nowgorod. Bis 1996 hielt sich der Verein in der internationalen Meisterschaft der GUS-Staaten, bevor Torpedo eine sogenannte Fahrstuhl-Mannschaft wurde, die nach jeder Spielzeit auf- bzw. abstieg. Zwischen 1999 und 2002 konnte sich der Verein nochmals in der Superliga etablieren. Sowohl 2003 als auch 2007 erreichte die Mannschaft von Torpedo den Gewinn der Meisterschaft der Wysschaja Liga. Seit 2008 nimmt der Verein an der Kontinentalen Hockey-Liga teil.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader der Saison 2015/16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 22. August 2017

Nr. Nat. Spieler Pos. Geburtsdatum im Team seit Geburtsort
40 RusslandRussland Stanislaw Galimow G 12. Februar 1988 2017 Tscheljabinsk, Russische SFSR
83 RusslandRussland Iwan Lissutin G 23. Februar 1987 2017 Tjumen, Russische SFSR
RusslandRussland Andrei Suchanow G 18. April 1996 2017 Sawolschje, Russland
45 RusslandRussland Artjom Aljajew D 17. Januar 1995 2014 Nischni Nowgorod, Russland
5 RusslandRussland Wiktor Baldajew D 14. Juni 1995 2017 Elektrostal, Russland
8 RusslandRussland Denis Baranzew D 12. April 1992 2016 Toljatti, Russische SFSR
RusslandRussland Timur Fatkullin D 10. Februar 1997 2017 Tscheljabinsk, Russland
4 RusslandRussland Michail Grigorjew D 01. Februar 1991 2017 Tjumen, Russische SFSR
22 RusslandRussland Maxim Kondratjew D 20. Januar 1983 2015 Toljatti, Russische SFSR
25 TschechienTschechien Tomáš Kundrátek D 26. Dezember 1989 2017 Přerov, Tschechoslowakei
28 RusslandRussland Jewgeni Kurbatow D 18. Mai 1988 2016 Swerdlowsk, Russische SFSR
75 RusslandRussland Renat Mamaschew D 31. März 1983 2017 Moskau, Russische SFSR
RusslandRussland Pawel Medwedew D 17. Oktober 1995 2017 Russland
72 RusslandRussland Grigori Scheldakow D 11. Februar 1992 2016 Moskau, Russland
16 LettlandLettland Kaspars Daugaviņš LW 18. Mai 1988 2015 Riga, Lettische SSR
17 RusslandRussland Jegor Dugin C 04. November 1990 2017 Tscheljabinsk, Russische SFSR
10 RusslandRussland Wladimir Galusin – A C 06. August 1988 2006 Nischni Nowgorod, Russische SFSR
KanadaKanada Ryan Garbutt LW 12. August 1985 2017 Winnipeg, Manitoba, Kanada
87 RusslandRussland Jewgeni Gratschow – A W 21. Februar 1990 2016 Chabarowsk, Russische SFSR
74 WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Kaszizyn LW 20. März 1987 2017 Nawapolazk, Weißrussische SSR
95 RusslandRussland Wjatscheslaw Kuljomin LW 14. Juni 1990 2013 Noginsk, Russische SFSR
RusslandRussland Maxim Lasarew F 29. Januar 1996 2017 Kasan, Russland
11 RusslandRussland Jewgeni Moser C 18. Mai 1993 2014 Omsk, Russland
39 SlowenienSlowenien Jan Muršak LW 20. Januar 1988 2017 Maribor, SR Slowenien
27 RusslandRussland Denis Parschin LW 01. Februar 1986 2017 Andropow, Russische SFSR
89 RusslandRussland Alexei Potapow – C RW 02. März 1989 2007 Nischni Nowgorod, Russische SFSR
15 RusslandRussland Michail Schukow C 03. Januar 1985 2017 Leningrad, Russische SFSR
55 RusslandRussland Denis Schurakow RW 10. Februar 1995 2015 Kirow, Russland
71 RusslandRussland Gennadi Stoljarow RW 28. August 1986 2017 Moskau, Russische SFSR
SlowenienSlowenien Rok Tičar C 03. Mai 1989 2016 Jesenice, SR Slowenien

Ehemalige bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juri Buzajew im Trikot von Torpedo

Trainer seit 1946[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Torpedo Nischni Novgorod – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Кари Ялонен – главный тренер "Торпедо". In: www.hctorpedo.ru. 2. April 2011, abgerufen am 7. November 2012 (russisch).