Torquhil Campbell, 13. Duke of Argyll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Torquhil Ian Campbell (Porträt)
Wappen von Torquhil Campbell, 13. Duke of Argyll

Torquhil Ian Campbell, 13. Duke of Argyll (* 29. Mai 1968) ist ein schottischer Peer und Chef des Hauses Argyll sowie des Clan Campbell. Der Familiensitz ist Inveraray Castle.

Bis 1973 führte er den Höflichkeitstitel Earl of Campbell, von 1973 bis 2001 den Höflichkeitstitel Marquess of Lorne.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ian Campell ist der älteste und einzige Sohn seines Vaters Ian Campbell, 12. Duke of Argyll und seiner Mutter Iona Mary Colquhoun.[1] Er genoss eine umfangreiche Schulbildung in zahlreichen Privatschulen, so besuchte er u. a. die Cargilfield Preparatory School in Edinburgh, das Glenalmond College in Perth and Kinross und das Royal Agricultural College in Cirencester. Er absolvierte ebenfalls die Ausbildung zum Chartered Surveyor.[2]

Von 1981 bis 1983 diente er Queen Elisabeth als königlicher Page im Königshaus.[3][4] Anschließend wurde er Handelsvertreter, Verkäufer und Unternehmensleiter. Beim Tod seines Vaters, 2001, erbte er dessen Adelstitel als Duke of Argyll. Unter seinen 29 Titeln sind: Meister des königlichen Haushalts von Schottland, Admiral der westlichen Küsten und Inseln, und der Clanchef des Clan Campbell.[5]

Der Duke ist ferner der Kapitän der schottischen Elefantenpolomannschaft, das Team gewann unter seiner Führung die Weltmeisterschaft in den Jahren 2004 und 2005.[6][7] Ferner ist er Botschafter des französischen Wein- und Spirituosen-Konzerns Pernod Ricard.[8]

Er besitzt den Titel Freeman of the City of London, ist Vorsitzender der Berufsvereinigung Worshipful Company of Distillers für Whisky-Destillerien und Mitglied im Bund der Freimaurer.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 8. Juni 2002 heiratete der Duke Eleanor M. Cadbury in der St. Mary's Kirche in Fairford.[9]

Das Ehepaar hat drei Kinder:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nick McCann: Inveraray Castle-Ancestral Home of the Dukes of Argyll. Heritage House Group, Norfolk 2010, ISBN 978-0-85101-462-3.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Burke's Peerage
  2. Mure Dickie: Scottish peer with a clan-do attitude. In: Financial Times, 21. Oktober 2015, S. 2. 
  3. London Gazette. Nr. 48481, HMSO, London, 2 January 1981, S. 77 (PDF, englisch).
  4. London Gazette. Nr. 49465, HMSO, London, 2 September 1983, S. 11587 (PDF, englisch).
  5. Richard Tomlinson: They also serve, who only ush. In: Independent, 20. Dezember 1992. 
  6. Elephant polo stars just champion. In: BBC News, 6. Dezember 2004. Abgerufen im 21. Oktober 2015. 
  7. Elephants trumpet their success. In: BBC News, 11. September 2005. Abgerufen am 21. Oktober 2015. 
  8. Prince Harry to be greeted by models at charity polo match in America. In: The Telegraph, 11. Mai 2013. Abgerufen im 21. Oktober 2015. 
  9. Burke's Landed Gentry (1972 Edn) CADBURY of Northfield
VorgängerAmtNachfolger
Ian CampbellDuke of Argyll
2001–heute
aktueller Titelinhaber