Torsby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Torsby; für die schwedische Gemeinde Torsby siehe Torsby (Gemeinde).
Torsby
Sweden Värmland location map.svg
Torsby
Torsby
Lokalisierung von Värmland in Schweden
Staat: Schweden
Provinz (län): Värmlands län
Historische Provinz (landskap): Värmland
Gemeinde (kommun): Torsby
Koordinaten: 60° 8′ N, 13° 0′ OKoordinaten: 60° 8′ N, 13° 0′ O
SCB-Code: 5844
Status: Tätort
Einwohner: 4419 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 7,13 km²[1]
Bevölkerungsdichte: 620 Einwohner/km²
Liste der Tätorter in Värmlands län

Torsby ist der Hauptort der Gemeinde Torsby in der schwedischen Provinz Värmlands län und der historischen Provinz Värmland. Torsby ist das Zentrum der Finnskogen-Region.

Der Ort liegt am nördlichen Ende des Sees Fryken. Es gibt hier Sägewerke und Kleinindustrie. Torsby ist die Endstation der Bahnstrecke Kil–Torsby. Der Flughafen hat eine tägliche Verbindung nach Stockholm.

Sportkultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Torsby befindet sich ein Skigymnasium (Riksskidgymnasium) sowie einige Primärschulen.

Skitunnel in Torsby, seit 2006

Im Juni 2006 wurde in Torsby Schwedens erster und bisher einziger Skitunnel eröffnet, geplant und gebaut von der ortsansässigen Firma NIWA. Er hat eine Länge von 1,3 Kilometern und ist auch für Biathlon geeignet.

Einwanderungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick über Torsby

Zwischen dem Ende des 16. und dem Ende des 17. Jahrhunderts wurde die Finnskogen-Region durch finnische Einwanderer besiedelt, die sogenannten Waldfinnen. In den großen Nadelwäldern führten sie Brandrodungen (finn. huuhta) durch, um neue landwirtschaftliche Nutzflächen zu erhalten. Von dieser schwedisch-norwegischen Region ist Torsby das Zentrum.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Torsby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistiska centralbyrån: Landareal per tätort, folkmängd och invånare per kvadratkilometer. Vart femte år 1960 - 2015 (Datenbankabfrage)