Toulo de Graffenried

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toulo de Graffenried
Toulo de Graffenried
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: SchweizSchweiz Schweiz
Erster Start: Großer Preis von Großbritannien 1950
Letzter Start: Großer Preis von Italien 1956
Konstrukteure
1950 de Graffenried · 1951 Alfa Romeo · 1951–1952 Scuderia Enrico Plate · 1953–1954 de Graffenried · 1956 Scuderia Centro Sud
Statistik
WM-Bilanz: WM-Achter (1953)
Starts Siege Poles SR
22
WM-Punkte: 9
Podestplätze:
Führungsrunden:
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Emmanuel «Toulo» de Graffenried (* 18. Mai 1914 in Paris; † 22. Januar 2007 in Lonay) war ein Schweizer Automobilrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Baron de Graffenried – so nannte er sich gerne, obwohl in der Schweiz das Führen von Adelstiteln verboten ist – blieb fast seine ganze Karriere lang mit den Wagen der Marke Maserati verbunden. In den Jahren 1937 bis 1939 fuhr er fast ausschließlich in der hubraumschwächeren Voiturette-Klasse.

Seine besten Jahre hatte er in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Zusammen mit seinem Landsmann Christian Kautz gründete er einen Privatrennstall, natürlich mit Maseratis. Zu seinen großen Erfolgen zählen der Sieg beim Grand Prix von Großbritannien 1949, der dritte Platz in Monaco 1948 und einige weitere Podestplätze.

In den ersten Jahren der Formel-1-Weltmeisterschaft durfte er als Alfa-Romeo-Importeur in Lausanne gelegentlich mit den Werks-Alfa-Romeos fahren, meistens startete er jedoch auf Maserati. Bei 22 Starts in den Jahren 1950 bis 1956 kam er viermal in die Punkteränge, sein bester Platz war ein vierter in Belgien 1953.

1957 zog sich de Graffenried vom aktiven Rennsport zurück, blieb aber weiter der Formel 1 verbunden. 1998 drehte der 84-Jährige eine Runde in einem Rennwagen beim 50-Jahr-Jubiläum von Silverstone.

Statistik[Bearbeiten]

Vorkriegs-Grands-Prix-Ergebnisse[Bearbeiten]

Saison 1 2 3 4 Punkte Position
1938 Flag of France.svg Flag of German Reich (1935–1945).svg Flag of Switzerland within 2to3.svg Flag of Italy (1861-1946).svg 31 31.
DNF DNS
1939 Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of German Reich (1935–1945).svg Flag of Switzerland within 2to3.svg 29 25.
DNA DNF
Legende
Farbe Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Klassifiziert, mehr als 75% der Renndistanz zurückgelegt
Blau nicht punkteberechtigt, zwischen 50% und 75% der Renndistanz zurückgelegt
Violett nicht punkteberechtigt, zwischen 25% und 50% der Renndistanz zurückgelegt
Rot nicht punkteberechtigt, weniger als 25% der Renndistanz zurückgelegt
Farbe Abkürzung Bedeutung
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht gestartet (did not start)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
DNF Rennen nicht beendet (did not finish)

In der Formel 1[Bearbeiten]

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1950 Enrico Platé Maserati 4CLT/48 Maserati 1.5 L4s 4 NC
1951 Alfa Romeo Spa Alfa Romeo 159 Alfa Romeo 1.5 L8s 3 2 16.
Enrico Platé Maserati 4CLT/48 Maserati 1.5 L4s 2
1952 Enrico Platé Maserati 4CLT/48 Maserati 2.0 L4s 3 NC
1953 Enrico Platé Maserati A6GCM Maserati 2.0 L6 1 7 8.
Emmanuel de Graffenried Maserati A6GCM Maserati 2.0 L6 6
1954 Emmanuel de Graffenried Maserati A6GCM Maserati 2.0 L6 2 NC
1956 Scuderia Centro Sud Maserati 250F Maserati 2.5 L6 1 NC
Gesamt 22 9
Einzelergebnisse
Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Anmerkungen
1950 Flag of the United Kingdom.svg Flag of Monaco.svg US flag 48 stars.svg Flag of Switzerland within 2to3.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of Italy.svg
DNF DNF 6 6
1951 Flag of Switzerland within 2to3.svg US flag 48 stars.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Italy.svg Flag of Spain (1945 - 1977).svg
5 DNF DNF DNF 6
1952 Flag of Switzerland within 2to3.svg US flag 48 stars.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of Italy.svg Flag of France.svg Übergabe an Schell Rd. 27
6 DNF 19 DNQ
1953 Flag of Argentina.svg US flag 48 stars.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Switzerland within 2to3.svg Flag of Italy.svg
5 4 7 DNF 5 DNF DNF
1954 Flag of Argentina.svg US flag 48 stars.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Switzerland within 2to3.svg Flag of Italy.svg Flag of Spain (1945 - 1977).svg
8 DNF DNF
1956 Flag of Argentina.svg Flag of Monaco.svg US flag 48 stars.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Italy.svg
7


Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung


Verweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]