Tour T1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tour T1
Tour GDF Suez, Tour Engie
Tour T1
Basisdaten
Ort: Courbevoie, La Défense, Frankreich
Bauzeit: 2005–2008
Status: erbaut
Architekten: Denis Valode

Jean Pistre

Technische Daten
Höhe: 185 m
Höhe bis zur Spitze: 185 m
Höhe bis zum Dach: 171 m
Etagen: 37
Aufzüge: 18
Nutzfläche: 70.000 m²
Baustoff: Beton, Stahl, Glas

Tour T1 (auch bekannt als Tour GDF Suez und Tour Engie) ist der Name eines Wolkenkratzers in der Bürostadt La Défense im Pariser Vorort Courbevoie. Mit 185 Metern Höhe handelte es sich zum Zeitpunkt der Errichtung um das dritthöchste Gebäude in La Défense. Das Hochhaus wurde von 2005 bis 2008 als Sitz des französischen Energieversorgers GDF Suez (seit 2015 Engie) errichtet.

Der Büroturm ist mit der Métrostation La Défense 01Paris m 1 jms.svg und dem Bahnhof La Défense AParis RER A icon.svg LLogo Paris Transilien ligneL.svg ULogo Paris Transilien ligneU.svg T2Logo Paris tram ligne2.svg sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr im Großraum Paris angebunden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tour T1 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 53′ 43″ N, 2° 14′ 23″ O