Tour de France 2019/13. Etappe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
◄ 12.00000 Ergebnis der 13. Etappe 0000014. ►
Etappensieger FrankreichFrankreich Julian Alaphilippe (DQT) 35:00,24 min

(46,629 km/h)

2. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas (INS) + 0:14 min
3. BelgienBelgien Thomas De Gendt (LTS) + 0:36 min
4. KolumbienKolumbien Rigoberto Urán (EF1) + 0:36 min
5. AustralienAustralien Richie Porte (TFS) + 0:45 min
6. NiederlandeNiederlande Steven Kruijswijk (TJV) + 0:45 min
7. FrankreichFrankreich Thibaut Pinot (GFC) + 0:49 min
8. DanemarkDänemark Kasper Asgreen (DQT) + 0:52 min
9. SpanienSpanien Enric Mas (DQT) + 0:58 min
10. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joey Rosskopf (CCC) + 1:01 min
Zwischenstände nach der 13. Etappe
Gesamtwertung FrankreichFrankreich Julian Alaphilippe (DQT) 53:01:09 h
2. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas (INS) + 1:26 min
3. NiederlandeNiederlande Steven Kruijswijk (TJV) + 2:12 min
Punktewertung SlowakeiSlowakei Peter Sagan (BOH) 277 Pkt.
2. ItalienItalien Sonny Colbrelli (TBM) 191 Pkt.
3. ItalienItalien Elia Viviani (DQT) 184 Pkt.
Bergwertung BelgienBelgien Tim Wellens (LTS) 54 Pkt.
2. BelgienBelgien Thomas De Gendt (LTS) 37 Pkt.
3. ItalienItalien Giulio Ciccone (TFS) 30 Pkt.
Nachwuchswertung SpanienSpanien Enric Mas (DQT) 53:03:53 h
2. KolumbienKolumbien Egan Bernal (INS) + 0:08 min
3. FrankreichFrankreich David Gaudu (GFC) + 5:50 min
Mannschaftswertung Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Trek-Segafredo 159:16:27 h
2. SpanienSpanien Movistar Team + 10:12 min
3. FrankreichFrankreich Ag2r La Mondiale + 13:56 min

Die 13. Etappe der Tour de France 2019 fand am 19. Juli 2019 statt. Die Etappe wurde als Einzelzeitfahren über 27,2 Kilometer mit Start und Ziel in Pau ausgetragen.

Rennverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Streckenführung der 13. Etappe

Der Etappenstart erfolgte am Stade François Tissié von 14:00 Uhr bis 17:19 Uhr in umgekehrter Reihenfolge der allgemeinen Gesamtwertung am Ende der 12. Etappe. Zielankunft war auf dem Place de Verdun.

Yoann Offredo war nach der 12. Etappe auf dem letzten Platz klassiert und begann somit. Die ersten länger bestehenden Bestzeiten legte der Däne Kasper Asgreen mit 35:52 Minuten vor. Erst der Belgier Wout Van Aert konnte ihn in den Zwischenzeiten schlagen, doch kurz vorm flamme rouge verhing er sich in einer Kurve in die Sperrgitter und stürzte schwer. Er hatte sich im Oberschenkel eine tiefe Schnittwunde zugezogen und musste die Tour aufgeben.[1] Erst sein Landsmann Thomas De Gendt setzte eine neue Bestzeit mit 35:36 Minuten. Der Kolumbianer Rigoberto Urán war nur 28 Hundertstelsekunden langsamer als De Gendt, er sortierte sich schließlich hinter dem Belgier auf dem vorläufigen zweiten Rang ein. Der vorletzte Starter Geraint Thomas konnte als Erster im Ziel die Zeit von Thomas De Gendt um 22 Sekunden unterbieten. Julian Alaphilippe, der zuletzt gestartete Gesamtführende, distanzierte anschließend Thomas an der ersten Zwischenzeit um 5 Sekunden, an der zweiten um 6 Sekunden und an der dritten Zwischenzeit um 5 Sekunden und setzte sich mit 14 Sekunden Vorsprung an die Spitze des Zeitfahrens. Für Julian Alaphilippe war es der zweite Tour-Etappensieg 2019, nachdem er bereits die 3. Etappe in Épernay gewonnen hatte. Zudem konnte Alaphilippe seine Verfolger im Gesamtklassement weiter distanzieren, er hatte nun 1:26 Minuten Vorsprung auf Geraint Thomas und 2:12 Minuten auf Steven Kruijswijk.[2]

Zwischenzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cériset
Zwischenzeit 1
nach 7,7 km auf 312 m
1. FrankreichFrankreich Julian Alaphilippe (DQT) 11:17,33 min
2. NiederlandeNiederlande Steven Kruijswijk (TJV) + 0:05 min
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas (INS) + 0:06 min
4. BelgienBelgien Thomas De Gendt (LTS) + 0:11 min
5. AustralienAustralien Richie Porte (TFS) + 0:12 min
6. KolumbienKolumbien Rigoberto Urán (EF1) + 0:14 min
7. FrankreichFrankreich Thibaut Pinot (GFC) + 0:14 min
8. SpanienSpanien Alejandro Valverde (MOV) + 0:15 min
9. BelgienBelgien Wout Van Aert (TJV) + 0:16 min
10. DanemarkDänemark Jakob Fuglsang (AST) + 0:16 min
Côte d'Esquillot
Zwischenzeit 2
nach 15,5 km auf 307 m
1. FrankreichFrankreich Julian Alaphilippe (DQT) 21:48,26 min
2. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas (INS) + 0:06 min
3. NiederlandeNiederlande Steven Kruijswijk (TJV) + 0:19 min
4. BelgienBelgien Thomas De Gendt (LTS) + 0:24 min
5. AustralienAustralien Richie Porte (TFS) + 0:25 min
6. KolumbienKolumbien Rigoberto Urán (EF1) + 0:25 min
7. SpanienSpanien Enric Mas (MOV) + 0:35 min
8. FrankreichFrankreich Thibaut Pinot (GFC) + 0:37 min
9. DanemarkDänemark Jakob Fuglsang (AST) + 0:40 min
10. DeutschlandDeutschland Emanuel Buchmann (BOH) + 0:40 min
Jurançon
Zwischenzeit 3
nach 21,9 km auf 185 m
1. FrankreichFrankreich Julian Alaphilippe (DQT) 28:35,33 min
2. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas (INS) + 0:05 min
3. BelgienBelgien Thomas De Gendt (LTS) + 0:26 min
4. KolumbienKolumbien Rigoberto Urán (EF1) + 0:27 min
5. NiederlandeNiederlande Steven Kruijswijk (TJV) + 0:28 min
6. AustralienAustralien Richie Porte (TFS) + 0:33 min
7. BelgienBelgien Wout Van Aert (TJV) + 0:37 min
8. FrankreichFrankreich Thibaut Pinot (GFC) + 0:40 min
9. SpanienSpanien Enric Mas (DQT) + 0:40 min
10. DanemarkDänemark Kasper Asgreen (DQT) + 0:45 min

Punktewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etappenziel
in Pau
nach 27,2 km auf 205 m
1. FrankreichFrankreich Julian Alaphilippe (DQT) 20 Pkt.
2. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas (INS) 17 Pkt.
3. BelgienBelgien Thomas De Gendt (LTS) 15 Pkt.
4. KolumbienKolumbien Rigoberto Urán (EF1) 13 Pkt.
5. AustralienAustralien Richie Porte (TFS) 11 Pkt.
6. NiederlandeNiederlande Steven Kruijswijk (TJV) 10 Pkt.
7. FrankreichFrankreich Thibaut Pinot (GFC) 9 Pkt.
8. DanemarkDänemark Kasper Asgreen (DQT) 8 Pkt.
9. SpanienSpanien Enric Mas (DQT) 7 Pkt.
10. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joey Rosskopf (CCC) 6 Pkt.
11. PortugalPortugal Nélson Oliveira (MOV) 5 Pkt.
12. DanemarkDänemark Jakob Fuglsang (AST) 4 Pkt.
13. NiederlandeNiederlande Bauke Mollema (TFS) 3 Pkt.
14. SpanienSpanien Alejandro Valverde (MOV) 2 Pkt.
15. DeutschlandDeutschland Emanuel Buchmann (BOH) 1 Pkt.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Van Aert fällt zwei Monate aus. In: radsport-news.com. 20. Juli 2019, abgerufen am 22. Juli 2019.
  2. Alaphilippe schenkt dem Maillot Jaune zum 100. den Etappensieg. In: radsport-news.com. 19. Juli 2019, abgerufen am 22. Juli 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]