Tour de Gourze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tour de Gourze
Tour de Gourze 1.jpg
Basisdaten
Ort: Bourg-en-Lavaux
Kanton: Waadt
Staat: Schweiz
Höhenlage: 924 m ü. M.
Verwendung: Aussichtsturm
Zugänglichkeit: Aussichtsturm öffentlich zugänglich
Besitzer: Kanton Waadt
Turmdaten
Bauzeit: 1279
Baustoff: Gemauert
Gesamthöhe: 10.5 m
Höhe der Aussichtsplattform: m
Positionskarte
Tour de Gourze (Kanton Waadt)
Tour de Gourze
Tour de Gourze
Koordinaten: 46° 30′ 39,6″ N, 6° 44′ 27,3″ O; CH1903: 546450 / 151315

Der Tour de Gourze ist ein Aussichtsturm auf 924 m ü. M. in der Gemeinde Bourg-en-Lavaux im Schweizer Kanton Waadt.

Situation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1279 erbaute Turm ist 10,5 Meter hoch. 50 Treppenstufen führen zur Aussichtsplattform in 9 Meter Höhe. Von der Plattform aus bietet sich eine Aussicht von den Walliser Alpen über den Genfersee bis zum Jura.

Vom Parkplatz erreicht man den Aussichtsturm in ca. 1 – 2 Minuten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der heute bestehende Bau war ursprünglich ein Turm, der möglicherweise an denjenigen aus der romanischen Epoche anknüpfte.

Erste schriftliche Erwähnungen im Jahre 1279. Zu Beginn des 14. Jahrhunderts wurde der Turm mit einer Höhe von etwa 15 bis 16 Meter während der Streitigkeiten mit dem Bischof Pierre d'Oron von Lausanne durch den Baron Ludwig II, Herr der Waadt, niedergerissen.

Gegen Ende des 14. Jahrhunderts wurde der Turm durch Bischof Guillaume de Menthonnay wieder aufgebaut. Im Jahre 1530 wurde der Turm an die Grosspfarrei Villette verkauft. 1895 und 1909 wird der Turm restauriert. Seit 1910 ist der Turm im Besitz des Kantons Waadt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

360° Panorama vom Tour de Gourze