Tour de Suisse 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tour de Suisse 2016 Cycling (road) pictogram.svg
Logo Tour de Suisse.svg
Allgemeines
Ausgabe80. Tour de Suisse
RennserieUCI WorldTour 2016 2.UWT
Etappen9
Datum11. – 19. Juni 2016
Gesamtlänge1.227,9 km
AustragungsländerSUI Schweiz
AUT Österreich
StartBaar ZG
ZielDavos
Teams22
Fahrer am Start176
Fahrer im Ziel126
Ergebnis
SiegerCOL Miguel Ángel López (Astana)
ZweiterESP Ion Izagirre (Movistar)
DritterFRA Warren Barguil (Giant-Alpecin)
PunktewertungARG Maximiliano Richeze (Etixx-Quick Step)
BergwertungNED Antwan Tolhoek (Roompot-Oranje Peloton)
TeamwertungRUS Katusha
◀ 20152017 ▶
Dokumentation Wikidata-logo S.svg

Die 80. Tour de Suisse führte ab dem 11. Juni 2016 über neun Etappen. Sie ist ein Rennen der UCI WorldTour 2016.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Startberechtigt waren alle UCI WorldTeams. Dazu kamen vier Professional Continental Teams, die vom Veranstalter eine Wildcard erhielten.

WorldTeams (18)
  1. FRA AG2R La Mondiale
  2. KAZ Astana
  3. USA BMC Racing
  4. USA Cannondale
  5. RSA Dimension Data
  6. BEL Etixx-Quick Step
  7. FRA FDJ
  8. GER Giant-Alpecin
  9. SUI IAM
  10. RUS Katusha
  11. ITA Lampre-Merida
  12. BEL Lotto-Soudal
  13. NED LottoNL-Jumbo
  14. ESP Movistar
  15. AUS Orica-GreenEDGE
  16. GBR Sky
  17. RUS Tinkoff
  18. USA Trek-Segafredo
Professional Continental Teams (4)
  1. POL CCC Sprandi Polkowice
  2. NED Roompot-Oranje Peloton
  3. SUI Roth
  4. POL Verva ActiveJet
Wikidata-logo S.svg

Etappenübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tour de Suisse 2016 begann wie jene im Vorjahr mit einem Prolog im Kanton Zug, diesmal in Baar. Sie endete mit einem Alpenrundkurs in Davos/Klosters.

Die neunte und letzte Etappe musste aufgrund widriger Wetterbedingungen verkürzt werden. Der Start erfolgte in La Punt statt in Davos. Damit war die Etappe nur 57 km statt der ursprünglich geplanten 118 km lang.

Wikidata-logo S.svgEtappeDatumEtappenortetypeLänge (km)Etappen­siegerGesamt­führender
1. Etappe 11. JuniBaar ZGBaar ZG
Prolog
6,4SUI Fabian CancellaraSUI Fabian Cancellara
2. Etappe 12. JuniBaar ZGBaar ZG
Mittelschwere Etappe
187,6SVK Peter SaganBEL Jürgen Roelandts
3. Etappe 13. JuniGrosswangenRheinfelden AG
Flachetappe
192,6SVK Peter SaganSVK Peter Sagan
4. Etappe 14. JuniRheinfelden AGChampagne VD
Flachetappe
193ARG Maximiliano RichezeSVK Peter Sagan
5. Etappe 15. JuniBrig-GlisCarì
Hochgebirgsetappe
126,4COL Darwin AtapumaFRA Pierre Latour
6. Etappe 16. JuniWeesenAmden
Mittelschwere Etappe
162,8NED Pieter WeeningNED Wilco Kelderman
7. Etappe 17. JuniArbonSölden
Hochgebirgsetappe
224,3USA Tejay van GarderenFRA Warren Barguil
8. Etappe 18. JuniDavosDavos
Einzelzeitfahren
16,8ESP Ion IzagirreCOL Miguel Ángel López
9. Etappe 19. JuniDavosDavos
Hochgebirgsetappe
57COL Jarlinson PantanoCOL Miguel Ángel López

Etappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Etappe: Baar – Baar (EZF)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis und Gesamtklassement
Fahrer Team Zeit
1. SchweizSchweiz Fabian Cancellara Trek-Segafredo 7:38 min
2. BelgienBelgien Jürgen Roelandts Lotto Soudal + 0:01 min
3. AustralienAustralien Luke Durbridge Orica GreenEdge + 0:02 min
4. SchweizSchweiz Martin Elmiger IAM Cycling + 0:06 min
5. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 0:06 min
6. BelgienBelgien Tim Wellens Lotto Soudal + 0:07 min
7. FrankreichFrankreich Johan Le Bon FDJ + 0:09 min
8. SchweizSchweiz Silvan Dillier BMC Racing Team + 0:09 min
9. SpanienSpanien Gorka Izagirre Movistar Team + 0:10 min
10. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Team Lotto NL-Jumbo + 0:10 min

2. Etappe: Baar – Baar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Fahrer Team Zeit
1. SlowakeiSlowakei Peter Sagan Tinkoff 4:35:19 h
2. ArgentinienArgentinien Maximiliano Richeze Etixx-Quick Step + 0:00 min
3. AustralienAustralien Michael Matthews Orica GreenEdge + 0:00 min
4. DanemarkDänemark Magnus Cort Orica GreenEdge + 0:00 min
5. BelgienBelgien Jürgen Roelandts Lotto Soudal + 0:00 min
6. BelgienBelgien Jasper Stuyven Trek-Segafredo + 0:00 min
7. NiederlandeNiederlande Danny van Poppel Team Sky + 0:03 min
8. SudafrikaSüdafrika Reinardt Janse van Rensburg Team Dimension Data + 0:03 min
9. NorwegenNorwegen Sven Erik Bystrøm Team Katusha + 0:03 min
10. BelgienBelgien Tom Van Asbroeck Team Lotto NL-Jumbo + 0:03 min
Gesamtwertung nach der 2. Etappe
Fahrer Team Zeit
1. BelgienBelgien Jürgen Roelandts Lotto Soudal 4:42:56 h
2. SchweizSchweiz Fabian Cancellara Trek-Segafredo + 0:01 min
3. AustralienAustralien Luke Durbridge Orica GreenEdge + 0:06 min
4. SlowakeiSlowakei Peter Sagan Tinkoff + 0:10 min
5. SchweizSchweiz Martin Elmiger IAM Cycling + 0:10 min
6. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 0:10 min
7. BelgienBelgien Tim Wellens Lotto Soudal + 0:11 min
8. FrankreichFrankreich Johan Le Bon FDJ + 0:13 min
9. SchweizSchweiz Silvan Dillier BMC Racing Team + 0:13 min
10. SpanienSpanien Gorka Izagirre Movistar Team + 0:14 min

3. Etappe: Grosswangen – Rheinfelden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Fahrer Team Zeit
1. SlowakeiSlowakei Peter Sagan Tinkoff 4:31:17 h
2. SchweizSchweiz Michael Albasini Orica GreenEdge + 0:00 min
3. SchweizSchweiz Silvan Dillier BMC Racing Team + 0:00 min
4. ArgentinienArgentinien Maximiliano Richeze Etixx-Quick Step + 0:03 min
5. BelgienBelgien Jürgen Roelandts Lotto Soudal + 0:03 min
6. KolumbienKolumbien Jhonatan Restrepo Team Katusha + 0:03 min
7. AustralienAustralien Michael Matthews Orica GreenEdge + 0:03 min
8. PortugalPortugal Rui Costa Lampre-Merida + 0:03 min
9. DeutschlandDeutschland Simon Geschke Team Giant-Alpecin + 0:03 min
10. DanemarkDänemark Christopher Juul Orica GreenEdge + 0:03 min
Gesamtwertung nach der 3. Etappe
Fahrer Team Zeit
1. SlowakeiSlowakei Peter Sagan Tinkoff 9:14:13 h
2. BelgienBelgien Jürgen Roelandts Lotto Soudal + 0:03 min
3. SchweizSchweiz Silvan Dillier BMC Racing Team + 0:03 min
4. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 0:13 min
5. BelgienBelgien Tim Wellens Lotto Soudal + 0:14 min
6. SpanienSpanien Gorka Izagirre Movistar Team + 0:17 min
7. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Team Lotto NL-Jumbo + 0:17 min
8. AustralienAustralien Michael Matthews Orica GreenEdge + 0:18 min
9. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas Team Sky + 0:19 min
10. DeutschlandDeutschland Simon Geschke Team Giant-Alpecin + 0:20 min

4. Etappe: Rheinfelden – Champagne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Fahrer Team Zeit
1. ArgentinienArgentinien Maximiliano Richeze Etixx-Quick Step 5:08:21 h
2. KolumbienKolumbien Fernando Gaviria Etixx-Quick Step + 0:00 min
3. SlowakeiSlowakei Peter Sagan Tinkoff + 0:00 min
4. BelgienBelgien Tom Van Asbroeck Team Lotto NL-Jumbo + 0:02 min
5. BelgienBelgien Jasper Stuyven Trek-Segafredo + 0:02 min
6. DanemarkDänemark Magnus Cort Orica GreenEdge + 0:02 min
7. NiederlandeNiederlande Raymond Kreder Roompot Oranje Peloton + 0:02 min
8. ItalienItalien Andrea Pasqualon Team Roth + 0:02 min
9. SlowakeiSlowakei Jürgen Roelandts Lotto Soudal + 0:02 min
10. FrankreichFrankreich Warren Barguil Team Giant-Alpecin + 0:02 min
Gesamtwertung nach der 4. Etappe
Fahrer Team Zeit
1. SlowakeiSlowakei Peter Sagan Tinkoff 14:22:30 h
2. BelgienBelgien Jürgen Roelandts Lotto Soudal + 0:09 min
3. SchweizSchweiz Silvan Dillier BMC Racing Team + 0:09 min
4. ArgentinienArgentinien Maximiliano Richeze Etixx-Quick Step + 0:17 min
5. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 0:19 min
6. BelgienBelgien Tim Wellens Lotto Soudal + 0:20 min
7. SpanienSpanien Gorka Izagirre Movistar Team + 0:23 min
8. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Team Lotto NL-Jumbo + 0:23 min
9. AustralienAustralien Michael Matthews Orica GreenEdge + 0:24 min
10. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas Team Sky + 0:25 min

5. Etappe: Brig-Glis – Carì[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Fahrer Team Zeit
1. KolumbienKolumbien Darwin Atapuma BMC Racing Team 3:41:52 h
2. FrankreichFrankreich Warren Barguil Team Giant-Alpecin + 0:04 min
3. FrankreichFrankreich Pierre Latour Ag2r La Mondiale + 0:07 min
4. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tejay van Garderen BMC Racing Team + 0:09 min
5. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Team Lotto NL-Jumbo + 0:09 min
6. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas Team Sky + 0:12 min
7. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Cannondale Pro Cycling Team + 0:12 min
8. PortugalPortugal Rui Costa Lampre-Merida + 0:16 min
9. ItalienItalien Michele Scarponi Astana Pro Team + 0:16 min
10. KolumbienKolumbien Miguel Ángel López Astana Pro Team + 0:16 min
Gesamtwertung nach der 5. Etappe
Fahrer Team Zeit
1. FrankreichFrankreich Pierre Latour Ag2r La Mondiale 18:04:54 h
2. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Team Lotto NL-Jumbo + 0:00 min
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas Team Sky + 0:05 min
4. FrankreichFrankreich Warren Barguil Team Giant-Alpecin + 0:16 min
5. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tejay van Garderen BMC Racing Team + 0:18 min
6. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Cannondale Pro Cycling Team + 0:19 min
7. SpanienSpanien Gorka Izagirre Movistar Team + 0:27 min
8. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 0:30 min
9. KolumbienKolumbien Miguel Ángel López IAM Cycling + 0:34 min
10. KolumbienKolumbien Jarlinson Pantano IAM Cycling + 0:34 min

6. Etappe: Weesen – Amden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Fahrer Team Zeit
1. NiederlandeNiederlande Pieter Weening Roompot Oranje Peloton 4:33:47 h
2. ArgentinienArgentinien Maximiliano Richeze Etixx-Quick Step + 2:37 min
3. PolenPolen Maciej Paterski CCC Sprandi Polkowice + 3:57 min
4. SlowenienSlowenien Kristijan Koren Cannondale Pro Cycling Team + 4:13 min
5. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Team Lotto NL-Jumbo + 4:31 min
6. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Cannondale Pro Cycling Team + 4:31 min
7. FrankreichFrankreich Warren Barguil Team Giant-Alpecin + 4:31 min
8. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 4:35 min
9. KolumbienKolumbien Miguel Ángel López Astana Pro Team + 0:02 min
10. SlowenienSlowenien Simon Špilak Team Katusha + 4:39 min
Gesamtwertung nach der 6. Etappe
Fahrer Team Zeit
1. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Team Lotto NL-Jumbo 22:43:13 h
2. FrankreichFrankreich Warren Barguil Team Giant-Alpecin + 0:16 min
3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Cannondale Pro Cycling Team + 0:19 min
4. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 0:34 min
5. KolumbienKolumbien Miguel Ángel López Astana Pro Team + 0:39 min
6. FrankreichFrankreich Pierre Latour Ag2r La Mondiale + 0:51 min
7. SlowenienSlowenien Simon Špilak Team Katusha + 0:52 min
8. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas Team Sky + 0:56 min
9. SpanienSpanien Gorka Izagirre Movistar Team + 0:59 min
10. KolumbienKolumbien Jarlinson Pantano IAM Cycling + 1:03 min

7. Etappe: Arbon – Sölden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Fahrer Team Zeit
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tejay van Garderen BMC Racing Team 6:26:13 h
2. KolumbienKolumbien Miguel Ángel López Astana Pro Team + 0:16 min
3. FrankreichFrankreich Warren Barguil Team Giant-Alpecin + 0:16 min
4. KolumbienKolumbien Jarlinson Pantano IAM Cycling + 0:31 min
5. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Cannondale Pro Cycling Team + 0:33 min
6. SlowenienSlowenien Simon Špilak Team Katusha + 0:43 min
7. PortugalPortugal Rui Costa Lampre-Merida + 0:49 min
8. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 0:49 min
9. SpanienSpanien Víctor de la Parte CCC Sprandi Polkowice + 0:59 min
10. TschechienTschechien Jan Hirt CCC Sprandi Polkowice + 0:59 min
Gesamtwertung nach der 7. Etappe
Fahrer Team Zeit
1. FrankreichFrankreich Warren Barguil Team Giant-Alpecin 29:09:53 h
2. KolumbienKolumbien Miguel Ángel López Astana Pro Team + 0:21 min
3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Cannondale Pro Cycling Team + 0:24 min
4. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 0:55 min
5. KolumbienKolumbien Jarlinson Pantano IAM Cycling + 1:06 min
6. SlowenienSlowenien Simon Špilak Astana Pro Team + 1:07 min
7. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tejay van Garderen BMC Racing Team + 1:31 min
8. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas Team Sky + 1:36 min
9. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Team Lotto NL-Jumbo + 1:39 min
10. PortugalPortugal Rui Costa Team Sky + 1:55 min

8. Etappe: Davos/Klosters – Davos/Klosters (EZF)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Fahrer Team Zeit
1. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team 21:31 min
2. KolumbienKolumbien Miguel Ángel López Astana Pro Team + 0:18 min
3. SchweizSchweiz Fabian Cancellara Trek-Segafredo + 0:19 min
4. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Team Lotto NL-Jumbo + 0:21 min
5. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Cannondale Pro Cycling Team + 0:23 min
6. SpanienSpanien Jonathan Castroviejo Movistar Team + 0:24 min
7. KolumbienKolumbien Jarlinson Pantano IAM Cycling + 0:25 min
8. AustralienAustralien Michael Matthews Orica GreenEdge + 0:25 min
9. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas Team Sky + 0:33 min
10. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tejay van Garderen BMC Racing Team + 0:34 min
Gesamtwertung nach der 8. Etappe
Fahrer Team Zeit
1. KolumbienKolumbien Miguel Ángel López Astana Pro Team 29:32:03 h
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Cannondale Pro Cycling Team + 0:08 min
3. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 0:16 min
4. FrankreichFrankreich Warren Barguil Team Giant-Alpecin + 0:18 min
5. KolumbienKolumbien Jarlinson Pantano IAM Cycling + 0:52 min
6. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Team Lotto NL-Jumbo + 1:21 min
7. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tejay van Garderen BMC Racing Team + 1:26 min
8. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geraint Thomas Team Sky + 1:30 min
9. SlowenienSlowenien Simon Špilak Team Sky + 1:31 min
10. PortugalPortugal Rui Costa Lampre-Merida + 2:09 min

9. Etappe: Davos/Klosters – Davos/Klosters[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Fahrer Team Zeit
1. KolumbienKolumbien Jarlinson Pantano IAM Cycling 1:23:55 h
2. RusslandRussland Sergei Tschernezki Team Katusha + 0:00 min
3. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 0:00 min
4. KolumbienKolumbien Miguel Ángel López Astana Pro Team + 0:00 min
5. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tejay van Garderen BMC Racing Team + 0:00 min
6. PortugalPortugal Rui Costa Lampre-Merida + 0:00 min
7. FrankreichFrankreich Warren Barguil Team Giant-Alpecin + 0:00 min
8. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Cannondale Pro Cycling Team + 0:56 min
9. SpanienSpanien Víctor de la Parte CCC Sprandi Polkowice + 0:56 min
10. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joe Dombrowski Cannondale Pro Cycling Team + 0:56 min
Gesamtwertung nach der 9. Etappe
Fahrer Team Zeit
1. KolumbienKolumbien Miguel Ángel López Astana Pro Team 30:55:58 h
2. SpanienSpanien Ion Izagirre Movistar Team + 0:12 min
3. FrankreichFrankreich Warren Barguil Team Giant-Alpecin + 0:18 min
4. KolumbienKolumbien Jarlinson Pantano IAM Cycling + 0:42 min
5. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Talansky Cannondale Pro Cycling Team + 1:04 min
6. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tejay van Garderen BMC Racing Team + 1:26 min
7. PortugalPortugal Rui Costa Lampre-Merida + 2:09 min
8. NiederlandeNiederlande Wilco Kelderman Team Lotto NL-Jumbo + 2:38 min
9. SlowenienSlowenien Simon Špilak Team Katusha + 2:48 min
10. RusslandRussland Sergei Tschernezki Team Katusha + 5:08 min

Wertungstrikots[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle zeigt den Führenden in der jeweiligen Wertung nach der jeweiligen Etappe an.

Etappe Etappensieger Gesamtwertung
Jersey yellow.svg
Bergwertung
Jersey light blue.svg
Punktewertung
Jersey black.svg
Bester Schweizer
Jersey red.svg
Teamwertung
Jersey yellow number.svg
Kämpferischster Fahrer
1 Fabian Cancellara Fabian Cancellara nicht vergeben Fabian Cancellara Fabian Cancellara Lotto Soudal nicht vergeben
2 Peter Sagan Jürgen Roelandts Matthias Krizek Marcel Wyss
3 Peter Sagan Peter Sagan Antwan Tolhoek Peter Sagan Silvan Dillier Silvan Dillier
4 Maximiliano Richeze Jérémy Maison
5 Darwin Atapuma Pierre Latour Mathias Frank Team Sky Darwin Atapuma
6 Pieter Weening Wilco Kelderman Maximiliano Richeze Martin Elmiger Lotto Soudal Pieter Weening
7 Tejay van Garderen Warren Barguil Team Katusha Matthias Brändle
8 Jon Izagirre Miguel Ángel López Jon Izagirre
9 Jarlinson Pantano Miguel Angel Lopez
Wertungssieger Miguel Ángel López Antwan Tolhoek Maximiliano Richeze Martin Elmiger Team Katusha nicht vergeben

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]