Tourismus in Thailand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten daher möglicherweise demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Touristenmagnet: Die Einkaufsmeile Khaosan Road in Bangkok

Der Tourismus in Thailand ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in Thailand.[1] Den größten Anteil am Tourismus haben Besucher aus asiatischen Staaten, der Anteil von Touristen aus östlichen Industrienationen (Asien, Australien) beträgt etwa 35–40 %. Informationen und Studien werden von Tourism Authority of Thailand bereitgestellt, die auch internationale Büros (wie z. B. in Frankfurt am Main) unterhält. Im Travel and Tourism Competitiveness Report 2017 des World Economic Forum belegt Thailand Platz 34 von 136 Ländern.[2]

Der Tourismus hat in den 1970er Jahren einen starken Zuwachs durch im Vietnamkrieg eingesetzte Soldaten der US-amerikanischen Streitkräfte erfahren, die in Thailand Erholung suchten (Rest & Recuperation). Dies war auch der Beginn des Sextourismus in Thailand, der seit den 1980er Jahren wieder rückläufig ist (heute ist Prostitution vor allem in Pattaya vorhanden). Hauptziel der Touristen sind die Küsten sowie Bangkok und der bergige Nordwesten des Landes. Beliebt sind Erholungsreisen am Strand, Rundreisen, Kulturreisen sowie Aktivreisen. Vor und an den Küsten befinden sich zahlreiche Tauchgebiete, die zusätzliche Touristen anziehen.

Seitdem ist das Wachstum dieses Wirtschaftszweiges überwiegend ansteigend. 2014 reisten 24,8 Millionen internationale Gäste nach Thailand, wobei die durchschnittliche Aufenthaltsdauer 9,2 Tage betrug.[3] 32,5 Millionen Urlauber kamen im Jahr 2016 nach Thailand.[4] Im selben Jahr betrugen die Einnahmen aus dem internationalen Tourismus 52,5 Milliarden US-Dollar.

Folgende Tabelle gibt Überblick über die Entwicklung der Anzahl der Ankünfte von internationalen Gästen seit dem Jahre 1995. Als internationale Gäste zählen alle Personen die aus dem Ausland anreisen und mindesten einmal im Land übernachten. Angegeben sind zudem die getätigten Ausgaben dieser Gäste (gerechnet in US-Dollar).

Jahr Anzahl int. Gäste[5] Einnahmen [6]
1995 6.952.000 9,257 Mrd USD
2000 9.579.000 9,935 Mrd USD
2005 11.567.000 12,103 Mrd USD
2010 15.936.000 23,796 Mrd USD
2011 19.230.000 30,924 Mrd USD
2012 22.354.000 37,766 Mrd USD
2013 26.547.000 45,738 Mrd USD
2014 24.810.000 42,047 Mrd USD
2015 29.923.000 48,527 Mrd USD
2016 32.530.000 52,465 Mrd USD

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tourismus in Thailand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fast zehn Prozent des Bruttosozialproduktes (Stand 2016)[1]
  2. The Travel & Tourism Competitiveness Report 2017. Abgerufen am 2. Juni 2018.
  3. http://www.thaiwebsites.com/tourism.asp (Abgerufen am 13. April 2015)
  4. Monika Maier-Albang: Thailand verliert sein Lächeln. In: sueddeutsche.de. 12. August 2016, abgerufen am 13. Oktober 2018.
  5. International tourism, number of arrivals. Abgerufen am 13. Januar 2019.
  6. International tourism, receipts (current US$). Abgerufen am 13. Januar 2019.