Tournament of Nations 2018 (Frauenfußballturnier)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tournament of Nations 2018
Anzahl Nationen 4
Sieger Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (1. Titel)
Austragungsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Eröffnungsspiel 26. Juli 2018
Turnierende 2. August 2018
Spiele 6
Tore 22 (⌀: 3,67 pro Spiel)
Torschützenkönigin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Morgan (4 Tore)
Gelbe Karte Gelbe Karten 16 (⌀: 2,67 pro Spiel)

Das Tournament of Nations 2018 war die zweite Austragung dieses Turniers für Frauenfußballnationalteams und fand zwischen dem 26. Juli und 2. August 2018 in den USA statt. Es war nach dem SheBelieves Cup 2018 das zweite Viernationenturnier des Jahres in den USA. Teilnehmer waren wie 2017 Weltmeister und Gastgeber USA, Asienmeister und Vizeweltmeister Japan, Südamerikameister Brasilien sowie der Vize-Asienmeister und Vorjahressieger Australien. Das Turnier war das zweithöchstbesetzte Einladungsturnier des Jahres. Die vier Mannschaften belegten in der FIFA-Weltrangliste vom 22. Juni 2018 die Plätze 1, 6, 7 und 8.

Austragungsorte waren der Children’s Mercy Park in Kansas City, das Pratt & Whitney Stadium at Rentschler Field in East Hartford und der Toyota Park in Bridgeview. Alle drei Stadien besitzen Naturrasen.

Von der FIFA werden die Spiele als Freundschaftsspiele eingestuft, so dass jede Mannschaft pro Spiel bis zu sechs Auswechslungen vornehmen konnte. Sieger des Turniers wurde die Mannschaft mit den meisten erzielten Punkten. Da Australien und die USA punktgleich waren, entschied über die Platzierung die Tordifferenz aus allen Spielen. Weitere Kriteren wie die insgesamt erzielten Tore, der direkte Vergleich und zuletzt das FIFA-Ranking kamen nicht zur Anwendung.

Spielergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. Juli 2018, 15:15 (22:15 MEZ) in Kansas City
Brasilien Australien 1:3 (0:2) Eigentor nach 9. Minuten 9.′ Poliana, Tor nach 38. Minuten 38.′ Butt, Tor nach 50. Minuten 50.′ Kerr, Tor nach 79. Minuten 79.′ Debinha
26. Juli 2018, 18:00 (27. Juli, 1:00 MEZ) in Kansas City
USA Japan 4:2 (2:1) Tor nach 18., 26., 56, Minuten 18., 26., 56,′ Morgan, Tor nach 20. Minuten 20.′ Tanaka, Tor nach 66. Minuten 66.′ Rapinoe, Tor nach 76. Minuten 76.′ Sakaguchi
29. Juli 2018, 16:15 (22:15 MEZ) in East Hartford
Japan Brasilien 1:2 (0:0) Tor nach 76. Minuten 76.′ Marta, Tor nach 90. Minuten 90.′ Beatriz, Tor nach 90.+3 Minuten 90.+3′ Masuya
29. Juli 2018, 19:00 (30. Juli, 1:00 MEZ) in East Hartford
USA Australien 1:1 (0:1) Tor nach 22. Minuten 22.′ Logarzo, Tor nach 90. Minuten 90.′ Horan
2. August 2018, 16:45 (2. August 23:45 MEZ) in Bridgeview
Australien Japan 2:0 (0:0) Tor nach 47 Minuten 47′ Kennedy, Tor nach 81. Minuten 81.′ Kerr
2. August 2018, 19:30 (3. August 2:30 MEZ) in Bridgeview
USA Brasilien 4:1 (1:1) Eigentor nach 16. Minuten 16.′ Davidson, Tor nach 33. Minuten 33.′ Lavelle, Tor nach 53. Minuten 53.′ Ertz, Tor nach 61. Minuten 61.′ Heath, Tor nach 77. Minuten 77.′ Morgan
Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  3  2  1  0 009:400  +5 07
 2. AustralienAustralien Australien  3  2  1  0 006:200  +4 07
 3. BrasilienBrasilien Brasilien  3  1  0  2 004:800  −4 03
 4. JapanJapan Japan  3  0  0  3 003:800  −5 00

Torschützinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spielerin Tore
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Morgan 4
2 AustralienAustralien Samantha Kerr 2
3 AustralienAustralien Tameka Butt 1
AustralienAustralien Alanna Kennedy 1
AustralienAustralien Chloe Logarzo 1
BrasilienBrasilien Beatriz 1
BrasilienBrasilien Debinha 1
BrasilienBrasilien Marta 1
JapanJapan Rika Masuya 1
JapanJapan Moeno Sakaguchi 1
JapanJapan Mina Tanaka 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julie Ertz 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tobin Heath 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Horan 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rose Lavelle 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Megan Rapinoe 1

Zudem je ein Eigentor durch BrasilienBrasilien Poliana und Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tierna Davidson

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U.S. WNT Hosts Australia, Brazil and Japan this Summer for 2018 Tournament of Nations