Tournedos Rossini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tournedos Rossini mit Gänseleber, Trüffelsauce und Beilagen
Tournedos Rossini mit Gänsestopfleber, schwarzen Trüffel-Scheiben und Madeira-Sauce

Tournedos Rossini bezeichnet eine klassische Garnitur beziehungsweise Zubereitungsart eines Filet-Steaks.

Die kleinen Rinderfiletschnitten werden hierbei einzeln gebraten, mit einer großzügigen Scheibe gebratener Gänsestopfleber belegt und mit gehobelten schwarzen Trüffeln bestreut. Vollendet wird das Gericht mit einer Madeirasauce oder Albufera-Sauce.

Tournedos Rossini wurde vom Küchenchef des Pariser Restaurants Maison dorée, Casimir Moisson, kreiert und ist nach dem Komponisten Gioachino Rossini benannt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tournedos Rossini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Roger Jones: What's Who? – A Dictionary of things named after people and the people they are named after. Mantador, Leicester 2008, ISBN 978-1-84876-047-9, S. 256.