Tours Aillaud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tours Aillaud
Tours Nuages
Tours Aillaud
Basisdaten
Ort: Nanterre, La Défense, Frankreich
Bauzeit: 19??–1977
Status: erbaut
Architekt: Émile Aillaud
Technische Daten
Höhe: (Tours Nuage 1 & 2) 105 m
Etagen: (Tours Nuage 1 & 2) 39, (Türme 3 - 10) 20, (Türme 11 - 18) 13
Baustoff: Beton, Stahl, Glas

Tours Aillaud (franz., dt. Aillaud-Türme), auch Tours Nuages (franz., dt. Wolkentürme) genannt, ist der Name eines Ensembles aus insgesamt 18 Hochhausbauten, die 1977 nach den Plänen des französischen Architekten Émile Aillaud im Pariser Vorort Nanterre errichtet worden sind. Die beiden größten Gebäude haben eine Höhe von 105 Metern. Alle 18 Gebäude sind nach dem gleichen Grundriss entworfen. Insgesamt bieten sie Wohnraum für 1607 Mietparteien.

Ursprünglich als zukunftsweisende und vorbildhafte Architektur für Wohnsiedlungen in den Vororten der Großstädte gedacht, entwickelte sich das Wohnviertel seit Beginn der 1980er-Jahre zu einem sozialen Brennpunkt.

Die Wohntürme sind mit der Métrostation La Défense 01Paris m 1 jms.svg und dem Bahnhof La Défense AParis RER A icon.svg LLogo Paris Transilien ligneL.svg ULogo Paris Transilien ligneU.svg T2Logo Paris tram ligne2.svg sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr im Großraum Paris angebunden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 48° 53′ 22″ N, 2° 13′ 39″ O