Township (Vereinigte Staaten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Dieser Artikel behandelt die Gebietseinheit in den USA. Weitere Gebietseinheiten in anderen Ländern unter Township

Townships sind in den Vereinigten Staaten kleine Gebietseinheiten. Hierbei wird zwischen der vermessungstechnischen und politischen Bedeutung unterschieden.

Vermessungstechnische Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausgehend von Quadraten (Sektionen, engl. „Sections“), die eine Quadratmeile groß sind, wurden Townships gebildet, die aus 36 Sektions bestehen (sechs mal sechs Meilen). Die allerersten Townships in einem kleinen Teil von Ohio waren nur fünf Meilen mal fünf Meilen; sie stammen aus der Zeit kurz vor dem Erlass der Land Ordinance of 1785, die für das restliche Gebiet des Nordwestterritoriums galt. Um die öffentlichen Schulsysteme zu finanzieren, wurde in der Land Ordinance erlassen, dass der Verkaufserlös von der 16. Sektion einer jeden Township (36 Sektions) zugunsten der Schulen ging.

Offizielle Flurbezeichnungen werden gebildet, indem, ausgehend von einer bestimmten „Meridian“ genannten Nord-Süd-Linie, und „Base Line“ genannten Ost-West-Linie, die Zahl der Townships abgezählt wird, danach eine Sektionsnummer angegeben wird und davon halbe oder viertel Teile erwähnt werden. Beispiel: „W 1/2 NW 1/4 S. 5 T 2S R 3W“ von einer bestimmten Meridian bezeichnet die westliche Hälfte des nordwestlichen Viertels von Sektion 5 des 2. Townships südlich der Base Line und des 3. westlich des Meridians.

Dieses „Congressional Survey System“ oder „Ordinance Survey“ (nach der „Land Ordinance“ von 1785 genannt) deckt das gesamte Gebiet der USA ab mit Ausnahme folgender Staaten: Maine, Massachusetts, New Hampshire, Vermont, Rhode Island, Connecticut, New York, New Jersey, Pennsylvania, Virginia, West Virginia, Kentucky, Tennessee, North Carolina, South Carolina und Georgia. Weitere Ausnahmen sind kleine Gebiete in anderen Bundesstaaten, die unter spanischer oder französischer Herrschaft schon vermessen wurden; zum Beispiel ist im südlichen Illinois entlang des Mississippi River vereinzelt das französische „long lot system“ anzutreffen, bei dem Grundstücke mit ein paar hundert Meter entlang des Flusses und bis zu etwa eine Meile nach Inland gemessen wurden.

Politische Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Townships sind sogenannte Minor Civil Divisions (MCD) in folgenden Bundesstaaten:[1]

1 - In diesen Bundesstaaten werden die Townships als Towns bezeichnet.
2 - Nur manche Countys gliedern sich in Townships
3 - sog. Charter Townships genießen weitergehend verbriefte Rechte

Townships sind, vor allem im Mittleren Westen, Hilfsorgane der County-Verwaltung bei der Durchführung von Wahlen, in Angelegenheiten der Sozialhilfe oder des Straßenbaus und sind eigene kommunale Verwaltungseinheiten mit gewählten Amtsinhabern. Diese aufgewertete Verwaltungsorganisation wird häufig angestrebt, wenn eine zuvor kleine Gemeinde durch überproportionale Ansiedlung (z. B. als reine Wohnsiedlungen im Kranz großer Ballungsräume) eine Einwohnerzahl erreicht hat, die den Status Township rechtfertigt. In manchen Bundesstaaten überlappen sie mit sich dort befindlichen Städten und Dörfern, in anderen decken sie nur die Gebiete ab, die keiner inkorporierten Siedlung zugehörig sind. Anders als inkorporierte Towns, Citys und Villages, die County-Grenzen überschreiten können, bestehen Countys immer aus einer größeren Anzahl von Townships.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Missouri Census Data Center Abgerufen am 17. Oktober 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]