Toxoplasma (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toxoplasma
Toxoplasma live im JUZ Illingen 2014
Toxoplasma live im JUZ Illingen 2014
Allgemeine Informationen
Herkunft Neuwied
Genre(s) Deutschpunk, Hardcore-Punk
Gründung 1980, 1990; 2003
Auflösung 1986; 1998
Website http://www.toxoplasma.de/
Gründungsmitglieder
Harry
Wally Walldorf
Stefan
Markus B.
Aktuelle Besetzung
Hermann
Wally Walldorf
Bass
Stefan
Sascha (seit 2013)
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Uwe Schellhaas (1980–1986, 1990–1991, 2003–2005)
Gitarre
George Rademacher (1990–1998)
Bass
Thomas Michel (1983–1986, 1990–1998)
Schlagzeug
Mini (1990–1998)
Schlagzeug
Harry (1980–1986, 2004–2008)
Toxoplasma Auftritt, 2005

Toxoplasma ist eine deutsche Punk-Band aus Neuwied. Der Bandname leitet sich ab von der Infektionskrankheit Toxoplasmose, an der der Sänger Wally in den späten 1970er Jahren erkrankt war.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1980er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band gründete sich 1980 in Neuwied am Rhein, Stadtteil Feldkirchen, und bestand zunächst aus Wally Walldorf, Stefan, Harry und Markus B., der nach nur wenigen Proben durch Uwe ersetzt wurde. 1981 veröffentlichte die Band eine Demoaufnahme; 1982 war die Band auf dem deutsch-amerikanischen Sampler Underground Hits des Berliner Labels Aggressive Rockproduktionen (AGR) mit drei Stücken vertreten, wo sie im Folgejahr ihr erstes Album veröffentlichte.

Gleichzeitig ging die Band mit der amerikanischen Reggae-/Hardcore-Punk-Band Bad Brains auf Tournee durch Deutschland. Nach dieser Tournee wechselte Stefan als Schlagzeuger zu Canal Terror, dafür kam Thomas „Mitch“ Michel als Bassist in die Band. 1985 stieg auch Harry aus. Nach weiteren Wechseln und Ausfällen löste sich die Band 1986 zum ersten Mal auf.

Die 1990er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang der 1990er Jahre nahmen Wally als Sänger, Mitch am Bass und Uwe Schellhaas an der Gitarre mit einem Drumcomputer bei AGR neue Platten mit Metal-Einfluss auf. In dieser Besetzung entstand die Mini-LP Monsters of Bullshit, die im Jahr 1990 erschien. Daraufhin kamen Mini als Drummer und George Rademacher als weiterer Gitarrist in die Band. 1991 erschien die LP Ausverkauf, danach verließ Uwe die Band. Nach drei weiteren LP-Veröffentlichungen in dieser Besetzung, Samplerbeiträgen und Touren löste sich die Band 1998 zum zweiten Mal auf.

Die Wiedervereinigung (2004–heute)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004 trat die Band wieder in Originalbesetzung auf. Das gespielte Repertoire ist jedoch frei von jeglichem Metal-Einfluss. Uwe wurde im Sommer 2005 durch Boris an der Gitarre ersetzt, Harry im Winter 2008 durch Hermann von den Bubonix.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben, EPs und Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samplerbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Arschlecker und Psychoanalyse auf Underground Hits (1983)
  • Bunkerparty und Noch mehr Orden auf Mutti’s muntere Melodei (1984)
  • Föhnlied auf The Power of Love – International Hardcore Compilation (1986)
  • Ohne mich auf Schlachtrufe BRD V (1997)
  • Alles oder nichts und Mutantentanz auf Willkommen zur Alptraummelodie

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Toxoplasma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien