Toyo Tire & Rubber Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toyo Tire & Rubber Company
Logo
Rechtsform Limited
Gründung 1945
Sitz Ōsaka, Japan
Leitung Akira Nobuki (President)
Mitarbeiter 10.849
Umsatz 393,8 Mrd. Yen [1]
Branche Reifenhersteller
Website www.toyo-rubber.co.jp
Stand: 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Die Toyo Tire & Rubber Company (jap. 東洋ゴム工業株式会社, Tōyō gomu kōgyo kabushiki kaisha) ist ein japanischer Reifenproduzent, der im Jahr 1945 gegründet wurde. Der Hauptsitz befindet sich in Ōsaka. Seit 1975 befindet sich die Europazentrale, die Toyo Tire Europe GmbH, in Deutschland, seit 2011 in Willich. 1981 erzielte Toyo weltweit einen Jahresumsatz von 445 Millionen US-Dollar und hatte einen Weltmarktanteil von 1,5 Prozent. Am 1. Juni 2015 beschäftigte Toyo weltweit 10.849 Mitarbeiter.

Toyo Tires begann als Spezialist für Breitreifen / Niederquerschnittreifen und präsentierte diese z.B. auf Tuningmessen. Heute produziert Toyo Reifen (Sommerreifen und Winterreifen) für PKWs, Nutzfahrzeuge, Offroadfahrzeuge und LKWs und vertreibt sie in über 100 Ländern.[2] Toyo ist Erstausrüster („OEM“); einige Automobilhersteller rüsten also bestimmte Fahrzeugmodelle ihres Produktportfolios mit Toyo-Reifen aus.[3]

Siehe auch: Toyo Seat

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Financial Data. Toyo Tires, abgerufen am 14. Juli 2015.
  2. www.toyo.de
  3. www.toyo.de (Liste)