Toyota Lexcen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toyota Lexcen (1991–1992)

Der Toyota Lexcen ist ein von 1989 bis 1996 von dem japanischen Automobilhersteller Toyota in Australien und Neuseeland verkauftes Modell der oberen Mittelklasse[1].

Beim Lexcen, benannt nach dem australischen Yachtkonstrukteur Ben Lexcen, handelte es sich um Varianten des Holden Commodore, die bei Holden gebaut und über Toyota vertrieben wurden und die nur minimale Unterschiede zu den Holden-Modellen aufwiesen. Im Lexcen, der als viertürige Limousine und als fünftüriger Kombi angeboten wurde, war nur der 3,8-Liter-V6-Motor des Commodore lieferbar, nicht dessen Fünfliter-V8, und die Ausstattungsstufen trugen andere Bezeichnungen (Basis, GL, GXL; später CSi, VXi und Newport).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Holden Heritage, vom Werk herausgegebene Broschüre zur Firmengeschichte, Ausgabe Juli 2001, Seiten 79 und 90

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Toyota Lexcen, australische Verkaufsprospektblätter, ohne Nummer, ca. 1989 und 1993.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Toyota Lexcen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien