Träger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Träger (spätmittelhochdeutsch: treger, mittelhochdeutsch: trager, althochdeutsch: tragari) ist:

allgemein:

im Speziellen:

  • in der Physik eine Substanz, die von Wellen durchquert wird, siehe Ausbreitungsmedium
  • in der Baukonstruktionslehre ein tragender Bauteil, siehe Träger (Statik)
  • in Nachrichtentechnik oder Informatik ein periodisch konstantes Signal, auf das ein Nutzsignal aufmoduliert wird, siehe Träger (Nachrichtentechnik)
  • in der Mathematik die Nichtnullstellenmenge einer Funktion, siehe Träger (Mathematik)
  • in der Maßtheorie das Komplement der größten offenen Nullmenge, siehe Träger (Maßtheorie).
  • in der Fotografie und anderen Reprotechniken das Material, auf das die lichtempfindlichen Schichten aufgebracht werden; siehe Träger (Foto)
  • in der Drucktechnik eine Schutz- und Transportschicht bei mehrschichtigen Materialien wie z. B. Klebeetiketten.
  • ein Verantwortlicher, vergleiche Verantwortung
  • eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die eine Sparkasse errichtet, siehe Träger (Sparkasse)
  • eine Institution, die für soziale Dienstleistungen Personal und Sachmittel zur Verfügung stellt, siehe Freier Träger
  • ein Träger öffentlicher Verwaltung, kurz Verwaltungsträger, der Personal und Sachmittel zur Verfügung stellt und so ein Handeln der Verwaltung erst ermöglicht
  • in der Jägersprache der Hals

als Kurzform:


Träger ist der Familienname folgender Personen:


Siehe auch:


 Wiktionary: Träger – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.