Träume sind wie wilde Tiger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelTräume sind wie wilde Tiger
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2021
Länge 96 Minuten
Altersfreigabe FSK 6[1]
Stab
Regie Lars Montag
Drehbuch Ellen Schmidt,
Sathyan Ramesh,
Lars Montag,
Murmel Clausen
Produktion Clemens Schaeffer,
Alexander Thies
Musik Johannes Repka
Kamera Sonja Rom
Schnitt David J. Achilles
Besetzung

Träume sind wie wilde Tiger ist ein Film von Lars Montag, der Anfang September 2021 beim Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern seine Premiere feierte und am 3. Februar 2022 in die deutschen Kinos kommen soll.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der größte Traum des 12-jährigen Ranji ist es, in einem Bollywood-Film aufzutreten, ganz so wie sein großes Idol Amir Roshan. Nach einer Einladung zu einem Casting scheint der Traum zum Greifen nah. Dann jedoch muss er mit seinen Eltern nach Deutschland auswandern.

Sie ziehen von Mumbai nach Berlin. Hier ist alles neu und unbekannt für den Jungen. Daher flüchtet er sich in seinen Tagträumen in Musik und Tanz und skypet regelmäßig mit seinen Großvater in Mumbai.[2]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Initiative Der besondere Kinderfilm hat 2017 die Erstellung des Drehbuchs für den Film anhand der Vorlage der Autorin Katharina Reschke mit dem ursprünglichen Arbeitstitel Curry ist nichts für Schwächlinge mit 25.000 Euro gefördert. Produktionsfirma des Filmes war NFP media rights.[3] Der Filmverleih ist Wild Bunch Germany.[4]

Terence Lewis spielt Ranjis großes Idol Amir Roshan

Regie führte Lars Montag, der gemeinsam mit Ellen Schmidt, Sathyan Ramesh und Murmel Clausen auch das Drehbuch schrieb.[2]

Der Nachwuchsschauspieler Shan Robitzky ist in der Hauptrolle von Ranji Ram zu sehen. Sushila Sara Mai und Murali Perumal spielen seine Eltern Kalinda und Sunil. Annlis Krischke spielt in der zweiten Hauptrolle die Nachbarstochter Toni Nachtmann, Anne Ratte-Polle und Simon Schwarz ihre Eltern Jeanette und Frank.

Die Filmmusik komponierte Johannes Repka. Weitere Musik stammt von Daniel Freundlieb, weitere Songs steuerten Peter Plate und sein Partner Ulf Leo Sommer bei.

Die verschiedenen Instrumente, die Tonis Vater Frank im Film baut, wurden von den Szenenbildnern erdacht und gefertigt, die hierfür Produkte aus dem Baumarkt verwendeten.[5]

Die Dreharbeiten fanden von Anfang März bis Anfang August 2020 in Halle, Leipzig, Berlin und in Mumbai statt, dort unter anderem in einem echten Bollywood-Studio.[5]

Die Premiere erfolgte Anfang September 2021 beim Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern.[6] Ab 3. Oktober 2021 wurde der Film beim Filmfest Hamburg gezeigt.[2] Der Kinostart in Deutschland ist am 3. Februar 2022 geplant.[7]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der Deutschen Film- und Medienbewertung wurde Träume sind wie wilde Tiger mit dem Prädikat Wertvoll versehen. In der Begründung heißt es, der Jugendfilm verarbeite auf unterhaltsame Weise eine ganze Reihe von relevanten Themen und zeige sich in erster Linie als klassischer Vertreter der Culture-Clash-Komödie, indem er indische und deutsche Lebensweisen aufeinanderprallen lässt. Ein weiteres Element der Erzählung stellt die Positionierung zweier Lebensprinzipien als gegensätzlich dar, das Träumerische, Fantasiereiche auf der einen Seite und das Mathematische, Logische auf der anderen, was vor allem auf der Bildebene teils großartig umgesetzt worden sei, als ein Hybrid aus indischen und europäischen Einflüssen. Auch wenn alle Figuren, Wendungen und Konfliktauflösungen oft zu einfach, zu stereotyp und teils auch inkonsequent ausgefallen seien, vermöge der Film durch seine Showelemente und die Situationskomik dennoch als „Family Entertainment“ dennoch gut zu unterhalten.[8]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2021 wurde Träume sind wie wilde Tiger in die Vorauswahl von Kinderfilmen für den Deutschen Filmpreis aufgenommen.[9]

Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern 2021

  • Nominierung als Bester Kinder- und Jugendfilm[10]

MICHEL Kinder und Jugend Filmfest 2021

  • Nominierung als Bester Kinder- und Jugendfilm[2]

Kinofest Lünen 2021

  • Nominierung im Wettbewerb um die Rakete[11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Träume sind wie wilde Tiger. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 208063/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. a b c d Träume sind wie wilde Tiger. In: filmfesthamburg.de. Abgerufen am 3. Oktober 2021.
  3. Jochen Müller: Initiative "Der besondere Kinderfilm": Der fünfte Jahrgang steht, Blickpunkt:Film, 29. Juni 2017
  4. Träume sind wie wilde Tiger, Der besondere Kinderfilm
  5. a b Interview zu „Träume sind wie wilde Tiger“. In: michelmoviekids.de, 4. Oktober 2021. (Audio)
  6. 129 Filme beim Filmkunstfest MV. In: kultur-mv.de. Abgerufen am 2. Oktober 2021.
  7. Starttermine nach Verleiher (Stand: 24. Dezember 2021), insidekino.com
  8. Träume sind wie wilde Tiger, fbw-filmbewertung.com, 2021
  9. Vorauswahl 2021. In: deutscher-filmpreis.de. Abgerufen am 26. September 2021. (PDF)
  10. LEO-Jury zeichnet "Ein bisschen bleiben wir noch" aus. In: filmland-mv.de. Abgerufen am 27. September 2021.
  11. Träume sind wie wilde Tiger. In: kinofest.film. Abgerufen am 29. Oktober 2021.