Trélans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trélans
Trélans (Frankreich)
Trélans
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Lozère (48)
Arrondissement Mende
Kanton Peyre en Aubrac
Gemeindeverband Aubrac Lot Causses Tarn
Koordinaten 44° 30′ N, 3° 6′ OKoordinaten: 44° 30′ N, 3° 6′ O
Höhe 714–1469 m
Fläche 23,21 km²
Einwohner 91 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km²
Postleitzahl 48340
INSEE-Code

Trélans (okzitanisch gleichlautend) ist eine südfranzösische Gemeinde mit 91 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Lozère in der Region Okzitanien. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Mende und zum Kanton Peyre en Aubrac. Die Einwohner werden Trélandais genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trélans liegt im Gebiet der Causse de Sauveterre im südlichen Zentralmassiv in den Cevennen in der historischen Landschaft des Gévaudan. Hier entspringt das Flüsschen Doulou. Umgeben wird Trélans von den Nachbargemeinden Les Salces im Norden und Nordosten, Les Hermaux im Osten, Saint-Pierre-de-Nogaret im Osten und Südosten, Saint-Laurent-d’Olt im Süden, Pomayrols im Südwesten sowie Aurelle-Verlac im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
Einwohner 210 192 164 141 127 113 103 91
Quellen: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Trélans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Flurkreuz an der Stelle des früheren Galgens