Trévou-Tréguignec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trévou-Tréguignec
An Trevoù
Wappen von Trévou-Tréguignec
Trévou-Tréguignec (Frankreich)
Trévou-Tréguignec
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Lannion
Kanton Perros-Guirec
Gemeindeverband Lannion-Trégor Communauté
Koordinaten 48° 49′ N, 3° 21′ WKoordinaten: 48° 49′ N, 3° 21′ W
Höhe 0–92 m
Fläche 6,52 km2
Einwohner 1.339 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 205 Einw./km2
Postleitzahl 22660
INSEE-Code
Website trevou-treguignec.fr

Kirche Saint Samson

Trévou-Tréguignec (bretonisch An Trevoù) ist eine französische Gemeinde mit 1339 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trévou-Tréguignec liegt an der Küste des Ärmelkanals und ist Teil der Côte de Granit Rose.[1] Die Gemeinde grenzt an Penvénan im Osten, an Camlez im Süden und an Trélévern im Westen. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Perros-Guirec und Lannion.[2] Trévou-Tréguignec besitzt mit dem einen Kilometer breiten Sandstrand an der Baie de Trestel (Bucht von Trestel) einen wichtigen Anziehungspunkt für Touristen.[3] Die Ortschaft Trévou liegt westlich dieser Bucht und die Ortschaft Tréguignec östlich davon.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1671 schlossen sich die Orte Trévou und Tréguignec zusammen. Seit 1790 bilden sie eine selbstständige Gemeinde.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint Samson aus dem Jahr 1848 (nach Blitzeinschlag 1914 renoviert)
  • Kapelle Saint Guénolé, Saint Guénolé-Brunnen
  • Manoir de Balloré, Herrenhaus aus dem 15. Jahrhundert
  • Château de Boisriou, Schloss aus dem 17. Jahrhundert
  • Schlosskapelle Saint Marc aus dem 16. Jahrhundert
  • Galeriegrab von Le Coat Mez[4]

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 1.154 1.059 1.218 1.266 1.210 1.144 1.419

Altersstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18 Prozent der Bevölkerung sind 19 Jahre alt oder jünger. 15 Prozent der Bevölkerung sind 75 Jahre alt oder älter.[5]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Côtes-d’Armor. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-017-5, S. 840–841.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Trévou-Tréguignec – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Gemeinde auf der Website der Côte de Granit Rose (Memento des Originals vom 21. Juni 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cotedegranitrose.fr
  2. a b Trévou-Tréguignec auf der Website des Gemeindeverbands
  3. Website der Baie de Trestel
  4. Informationen auf der Gemeinde-Website
  5. Demografische Daten auf toutes-les-villes.com (Memento des Originals vom 14. Mai 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.toutes-les-villes.com