Trương Tấn Sang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Trương Tấn Sang

Trương Tấn Sang (* 21. Januar 1949 in der heutigen Provinz Long An, Vietnam) war vom 25. Juli 2011 bis zum 2. April 2016 Präsident der Sozialistischen Republik Vietnam.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trương Tấn Sang wurde in einem Dorf in der heutigen Provinz Long An in der Nähe von Saigon geboren. Auf dem 11. Parteitag der Kommunistischen Partei Vietnams im April 2010 wurde er zum Präsidenten der Republik vorgeschlagen und am 25. Juli 2011 von der Nationalversammlung bestätigt. An diesem Tag trat er die Nachfolge von Nguyễn Minh Triết an. Am selben Tag schlug er Nguyễn Tấn Dũng als neuen Regierungschef vor.

Anmerkung: Bei diesem vietnamesischen Namen lautet der Familienname Trương, in westlichen Texten ist die Schreibweise oft vereinfacht Truong. Gemäß dem vietnamesischen Brauch sollte die Person – auch in formalen Situationen – mit ihrem Rufnamen Sang bezeichnet werden.