Traktornyje Sawody

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Konzern Traktornyje Sawody
Rechtsform Holding
Gründung 2003
Sitz Tscheboksary, Russland
Leitung Michail Bolotin
Umsatz 600 Mio. USD (2005)[1]
Branche Maschinenbau

Traktornyje Sawody (russisch Тракторные заводы, zu deutsch „Traktorenwerke“) ist eine Holding russischer Fahrzeug-Unternehmen.

Bekannt ist sie vor allem durch Baumaschinen der Marke Tschetra, eine gemeinsame Marke der Traktornyje Sawody und des russischen Unternehmens Agromasch-holding. In der Sparte der Baufahrzeuge tragen zwei von drei in Russland verkauften Maschinen das Markenzeichen Tschetra.

Das Unternehmen verfügt über elf Nutzfahrzeug-Werke. Traktornyje Sawody ist als Holding organisiert und gehört unter anderem Michail Bolotin, der die Gruppe vor allem durch Aufkäufe von Herstellern aufbaute. Dazu zählen zum Beispiel das Wolgogradski Traktorny Sawod und das Lipezki Traktorny Sawod. Im April 2006 kaufte die Holding den dänischen Waldmaschinenhersteller Silvatec.

Die zum Konzern gehörende Kurganmaschsawod produziert Schützenpanzer. 2017 übertrug der Kreml die operative Verwaltung an die staatliche Rüstungsholding Rostec.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.epr-magazine.ru/prompolitics/maintheme/selhoz/
  2. André Ballin: Aktuelle Club-Events. In: handelsblatt.com. 19. April 2018, abgerufen am 21. April 2018.