Tramagal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tramagal
Wappen Karte
Wappen von Tramagal
Tramagal (Portugal)
Tramagal
Basisdaten
Region: Centro
Unterregion: Médio Tejo
Distrikt: Santarém
Concelho: Abrantes
Koordinaten: 39° 25′ N, 8° 15′ W39.42-8.2519444444444Koordinaten: 39° 25′ N, 8° 15′ W
Einwohner: 3536 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 24,09 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 147 Einwohner pro km²
Politik
Bürgermeister: Vítor Hugo Braz Vicente Cardoso (PS)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Tramagal
Rua Eng. Manuel, nº 336
2205-699 Tramagal
Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist ausgefülltVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer

Tramagal ist eine Kleinstadt (Vila) in Portugal.

Lage der Gemeinde im Kreis Abrantes

Geschichte[Bearbeiten]

Seit dem 24. Juni 1754 ist der Ort Sitz einer eigenständigen Gemeinde. Er nahm einigen Aufschwung, nachdem Eduardo Duarte Ferreira (1856–1948) hier seine florierende Eisenwerkstatt 1920 zur Maschinenfabrik ausbaute, die Grande Fábrica de Metalúrgica mit anfangs 250 Arbeitern, später Fábrica de Máquinas Agrícolas do Tramagal. Die Fabrikation von Fahrzeugen für das Militär im Portugiesischen Kolonialkrieg ab 1961 ließ die Zahl der Arbeiter auf weit über 3.000 anwachsen. Nach der Nelkenrevolution 1974 und dem folgenden Ende des Kolonialkriegs begann der Niedergang der Fabrik. Sie produzierte zwischenzeitlich Automobile für die portugiesische Marke Portaro und konnte so ihr Bestehen sichern. In Folge der Marktöffnung nach dem EU-Beitritt Portugals 1986 geriet die Fabrik jedoch zunehmend in ernste Schwierigkeiten und wurde 1995 aufgelöst.

Am 3. Juli 1986 wurde Tramagal zur Kleinstadt erhoben.[3]

Verwaltung[Bearbeiten]

Einwohnerentwicklung der Gemeinde Tramagal (1864–2011)

Tramagal ist Sitz einer gleichnamigen Gemeinde (Freguesia) im Kreis (Concelho) von Abrantes, im Distrikt Santarém. Die Gemeinde besitzt eine Fläche von 24,1 km² und hat 3536 Einwohner (Stand 30. Juni 2011)[1].

In der Gemeinde liegen zwei Ortschaften:

  • Crucifixo
  • Tramagal

Wirtschaft[Bearbeiten]

Das zu Daimler Trucks gehörende Lkw-Werk von Mitsubishi Fuso Truck Europe ist der größte Arbeitgeber in der Gemeinde. Das Werk ging aus der Fábrica de Máquinas Agrícolas do Tramagal hervor, das u.a. Landwirtschaftliche Maschinen und Automobile für die portugiesische Marke Portaro produzierte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Geschichte der Gemeinde Tramagal auf der Website der Kreisverwaltung Abrantes, abgerufen am 12. September 2015