Transavia France

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Transavia France
Logo der Transavia France
Boeing 737-800 der Transavia France
IATA-Code: TO
ICAO-Code: TVF
Rufzeichen: FRANCE SOLEIL
Gründung: 2007
Sitz: Rungis, FrankreichFrankreich Frankreich
Heimatflughafen:

Paris-Orly

Unternehmensform: Société par actions simplifiée
Leitung: Antoine Pussiau (Président-directeur général)
Mitarbeiterzahl: 202 (2008)[1]
Umsatz: 132,7 Millionen Euro[1]
Bilanzsumme: 8,2 Millionen Euro[1]
Fluggastaufkommen: 1,2 Millionen[1]
Flottenstärke: 21
Ziele: national und international
Website: www.transavia.com

Transavia France ist eine französische Fluggesellschaft mit Sitz in Rungis und Basis auf dem Flughafen Paris-Orly.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Transavia France wurde im Jahr 2007 gegründet und befindet sich zu 60 % im Besitz von Air France und zu 40 % von Transavia Airlines. Die Flugzeuge sind anhand der Lackierung nicht von den Maschinen der Transavia Airlines zu unterscheiden. Der Betrieb begann am 12. Mai 2007 mit einem Flug von Paris-Orly nach Puerto auf Teneriffa.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Transavia France bedient zahlreiche europäische und nordafrikanische Urlaubsziele, darunter Rhodos, Palermo, Ibiza, Luxor und Djerba. Ziele in Deutschland sind München und Berlin.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Januar 2016 besteht die Flotte der Transavia France aus 21 Boeing 737-800 (5 davon Verleast an Air Transat).[2]:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Transavia France – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d transavia.com: Jahresbericht 2008 (PDF; 997 kB)
  2. Ch-aviation: Flotte (englisch), abgerufen am 1. Januar 2016