Transbay Tube

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Tunnel der Transbay Tube

Die Transbay Tube ist eine Teilstrecke des BART-Transportsystems, welche die San Francisco Bay zwischen Oakland und San Francisco unterquert. Die Röhre startet an der Embarcadero Station in San Francisco und endet an der West Oakland Station; die Gesamtlänge zwischen den beiden Stationen ist 9 Kilometer. Die Unterwasserlänge beträgt 5,7 Kilometer. Damit ist die Röhre die längste Unterwasserquerung einer U-Bahn der Welt. Der tiefste Punkt ist 41 Meter.[1]

Die Transbay Tube ist mit bis zu 100 dB der lauteste Streckenabschnitt der BART.[2] 2015 wurden die Schienen geschliffen, was den Lärm etwas reduziert haben soll.[3]

Mit dem Bau der Röhre wurde 1965 begonnen, sie wurde 1974 dem Verkehr übergeben. Die Röhre wurde nach dem Senkkastenprinzip an Land aus 57 Einzelsegmenten gefertigt. Diese Segmente wurden dann mit Hilfe einer Barge in Position gebracht, versenkt und mit Sand und Kies beschwert.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. G. D. Friedlander: Transportation progress: A banner year in the art of people moving saw California's BART go transbay. In: IEEE Spectrum. Band 12, Nr. 1, 1975, S. 80–83, doi:10.1109/MSPEC.1975.6501824.
  2. Michael Cabanatuan: Noise on BART: How bad is it and is it harmful? In: sfgate.com. 7. September 2010, abgerufen am 28. Juli 2016.
  3. Riders notice a quieter ride following first of two tube shutdowns, 13. August 2015
  4. A History of BART: The Project Begins. In: bart.gov. Abgerufen am 27. Juli 2016.


Flussaufwärts
San Francisco-Oakland Bay Bridge Interstate 80
Querungen der Bucht von San Francisco Flussabwärts
Golden Gate Bridge U.S. Route 101 State Route 1

Koordinaten: 37° 48′ 20″ N, 122° 21′ 45″ W