Transportweg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Transportwege sind Verkehrswege oder Förderwege, auf denen Güter, Personen oder Daten transportiert werden. Dabei unterscheidet man zwischen Transportwegen zu Lande, zu Wasser und in der Luft, die für die unterschiedlichen Verkehrsarten genutzt werden.

Landwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personen und Güter können den Verkehrsträger wechseln (siehe auch kombinierter Verkehr, Huckepackverkehr).

Wasserwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personenfährverkehr auf dem Wasserweg

Der Transportweg zu Wasser wird hauptsächlich durch die Seeschifffahrt und die Binnenschifffahrt (auf Flüssen, großen Seen und Kanälen) genutzt. Träger sind dabei vor allem:

Luftwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Lufttransportweg gilt gemeinhin der staatliche, gewerbliche oder private Flugverkehr. Aber auch die Raumfahrt wird vermehrt zum Transport von Satelliten ins All genutzt; wobei dort meist der größte Teil des Weges kein herkömmlicher Luftweg ist.

Datentransportwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Datentransportwege werden unter anderem Kabel verschiedener Bauart (Glasfaser, Kupfer usw.), aber auch geteilte Medien (Stromkabel, Luft) verwendet. Bestimmte Datentransportwege bestehen nur temporär, d.h. während der Datenübertragung und sind gegebenenfalls nicht an ein Medium gebunden, siehe Funkübertragung, Elektromagnetische Welle und Schallwelle.