Trauffer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marc Trauffer mit seiner Band bei einem Auftritt 2014
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1][2]
Pallanza
  CH 2 10.08.2008 (16 Wo.)
Dr Heimat z’lieb
  CH 35 04.04.2010 (9 Wo.)
Fischer & Jäger
  CH 9 Gold 10.02.2013 (51 Wo.)
Alpentainer
  CH 1 Platin 09.02.2014 (176 Wo.)
Heiterefahne
  CH 1 Doppelplatin 31.01.2016 (154 Wo.)
Schnupf, Schnaps + Edelwyss
  CH 1 Doppelplatin 04.02.2018 (… Wo.)
Singles[1][2]
Brienzer Buurli
  CH 53 19.01.2014 (1 Wo.)
Müeh mit de Chüeh
  CH 71 04.05.2014 (1 Wo.)
Sennesinger
  CH 75 06.12.2015 (1 Wo.)
Heiterefahne
  CH 57 14.02.2016 (3 Wo.)
Geissepeter
  CH 8 Gold 03.12.2017 (8 Wo.)
Alpzyt
  CH 45 07.01.2018 (2 Wo.)
Schnupf, Schnaps + Edelwyss
  CH 58 28.01.2018 (2 Wo.)
Schärischnitt
  CH 59 28.01.2018 (2 Wo.)
Büetzer Buebe (mit Gölä)
  CH 15 05.05.2019 (2 Wo.)

Trauffer, eigentlich Marc A. Trauffer (* 4. Juni 1979 in Brienz), ist ein Schweizer Mundart-Popsänger aus dem Berner Oberland.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt wurde Trauffer als Sänger der Berner Band Airbäg, die zwischen 1997 und 2005 vier Chartalben produzierte. Die Band fiel auseinander und nach einem privaten Rückschlag durch das Scheitern seiner Ehe dauerte es bis 2008, bis er mit seinem Debütalbum Pallanza seine Solokarriere startete.[3] Benannt ist es nach dem Ort Pallanza im italienischen Piemont, wohin er sich während seiner Krise zurückgezogen hatte.[4]

Mit den Nachfolger-Alben Dr Heimat z'lieb (2010) und Fischer & Jäger (2013) konnte er an die früheren Banderfolge anknüpfen. Das Album Fischer&Jäger erreichte Goldstatus. 2014 folgte Alpentainer, das mit Platin ausgezeichnet wurde.[5] 2016 erschien das Album "Heiterefahne", das mit Gold und Doppel-Platin ausgezeichnet wurde.

2009 übernahm Marc Trauffer die Holzspielwarenfabrik Trauffer seiner Eltern und führt sie seither als Inhaber.[6] Gleichzeitig engagierte er sich bis Mitte 2014 im Gemeinderat seiner Heimatgemeinde Hofstetten bei Brienz[7] und bis Anfang 2015 als Vizepräsident des Freilichtmuseums Ballenberg.[8][9]

Trauffer ist liiert; mit seiner Ex-Frau hat er eine Tochter und einen Sohn.[10]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album

  • Pallanza (2008)
  • Dr Heimat z’lieb (2010)
  • Fischer & Jäger (2013)
  • Alpentainer (2014)
  • Heiterefahne (2016)
  • Schnupf, Schnaps + Edelwyss (2018)

Lieder

  • Es Lächle e Kuss (2008)
  • Halbsoviel (2010)
  • I wott wider hei (Oberland) (2010)
  • Für di (2010)
  • Nid mii Typ (2013)
  • Brienzer Buurli (2014)
  • Müeh mit de Chüeh (2014)
  • Sennesinger (2015)
  • Heiterefahne (2016)
  • Geissepeter (2017)
  • Alpzyt (2018)
  • Schnupf, Schnaps + Edelwyss (2018)
  • Schärischnitt (2018)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Prix Walo 2016 in der Sparte Pop/Rock.[11]
  • Award für 75'000 verkaufte Konzerttickets im Jahr 2016.[12]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Brigitte Schöb: Marc Trauffer – Dä mit de Chüeh. Autorisierte Geschichten. Tipptainer Verlag, 2018, ISBN 978-3-033-06772-1.

Dokumentationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • «SRF bi de Lüt – Heimatsound»: Trauffers Alpenträume.SRF, 2017.[13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Trauffer in den Schweizer Charts auf hitparade.ch
  2. a b Auszeichnungen für Musikverkäufe: CH
  3. Trauffer: Pallanza, Albumkommentar, mundart-rock.ch, 25. Juli 2008
  4. Was macht eigentlich ...@1@2Vorlage:Toter Link/www.trauffer.li (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 199 kB), Interview mit Sandra Casalini, Schweizer Illustrierte, 2008
  5. http://www.stargarage.ch/de/star-detail/2/trauffer.html
  6. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 12. Mai 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.trauffer-holzspielwaren.ch, besucht am 11. Mai 2014
  7. Marc A. Trauffer arbeitet an seiner Solo-Karriere (Memento des Originals vom 1. Mai 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.trauffer.li (PDF; 707 kB), Kurt-Emil Merki in Sonntag Nr. 43, 26. Oktober 2008, Seite 18
  8. "Bewölkter Himmel über dem Freilichtmuseum", Jungfrau Zeitung, erschienen am 31. Mai 2013
  9. Marc A. Trauffer persönlich
  10. Hier zeigt Trauffer seine neue Liebe. In: Schweizer Illustrierte vom 24. Juni 2018, abgerufen am 25. Dezember 2018.
  11. Sparten-PRIX WALO seit 1994. Abgerufen am 25. Dezember 2018.
  12. Video bei srf.ch
  13. über die Dok