Trematocranus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trematocranus
Trematocranus placodon, Zeichnung aus der Erstbeschreibung der Art als Haplochromis placodon durch Charles Tate Regan

Trematocranus placodon, Zeichnung aus der Erstbeschreibung der Art als Haplochromis placodon durch Charles Tate Regan

Systematik
Überordnung: Cichlomorphae
Ordnung: Cichliformes
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Pseudocrenilabrinae
Tribus: Haplochromini
Gattung: Trematocranus
Wissenschaftlicher Name
Trematocranus
Trewavas, 1935

Trematocranus (Gr.: „trema“ = Loch + kranos = Schädel) ist eine Gattung aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae), die im östlichen Afrika im Malawisee vorkommt.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trematocranus-Arten erreichen Längen von 22 bis 25 cm und sind silbrig bis bläulich gefärbt. Es sind hochrückige, seitlich stark abgeflachte Fische mit kurzem Kopf und endständigem Maul. Gattungstypisch sind dunkle Flecken auf der oberen Körperhälfte. Der erste liegt unmittelbar vor der Rückenflosse, der zweite reicht bis unter die obere Seitenlinie unterhalb des achten bis zwölften Hartstrahls der Rückenflosse und der letzte liegt unterhalb des weichstrahligen Abschnitts der Rückenflosse am Ende der oberen Seitenlinie. Auf den „Wangen“ befinden sich zwei bis vier Schuppenreihen.

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trematocranus-Arten leben in flachem Wasser an Sandufern und zwischen Vallisneria-Beständen und ernähren sich von Krebstieren, Insektenlarven und Schnecken. Wie fast alle Buntbarsche des Malawisees sind die Trematocranus-Arten Maulbrüter.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gattung Trematocranus werden vier Arten zugeordnet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Trematocranus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien