Trenord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TRENORD S.r.l.
Logo
Rechtsform S.r.l.
Gründung 2009
Sitz Mailand, ItalienItalien Italien
Leitung Barbara Morgante[1]
Mitarbeiter 4.150[2]
Umsatz 783,3 Mio. Euro[3]
Branche Schienenpersonennahverkehr
Website www.trenord.it
Stand: 31. Dezember 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Trenord (Tn) ist eine italienische Eisenbahngesellschaft, die hauptsächlich den Regionalverkehr in der Region Lombardei betreibt.

Ein Zug der S-Bahn Mailand in Trenord-Lackierung

Die Gesellschaft wurde 2009 durch Fusion der Regionaldirektion von Trenitalia mit der LeNord (Betriebszweig der Ferrovie Nord Milano) mit dem Namen Trenitalia LeNord gegründet. Am 30. April 2011 bekam sie ihren heutigen Namen.

Trenord betreibt die S-Bahn Mailand, den Malpensa Express und den Regionalverkehr auf den Strecken von Rete Ferroviaria Italiana und Ferrovienord.

Außerdem betreibt Trenord die DB-ÖBB Eurocity sowie die Railjet und Nightjet über die Pontafelbahn in Italien, jeweils ab den Grenzbahnhöfen Brennero/Brenner und Tarvisio-Boscoverde.

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Rollmaterial, Betrieb
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Organi Societari
  2. 1. TRENORD, Kapitel aus dem Geschäftsbericht (italienisch)
  3. 5. Le performance economiche, Kapitel aus dem Geschäftsbericht (italienisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Trenord – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien