Treriksröset

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Lage von Treriksröset
Treriksröset

Treriksröset (schwedisch), Treriksrøysa (norwegisch), Kolmen valtakunnan rajapyykki (finnisch) oder Golmma riikka urna (nordsamisch) (wörtlich übersetzt: Drei-Reiche-Grenzmal) ist das Dreiländereck von Schweden, Norwegen und Finnland.

Das Grenzmal entstand 1897 und wurde von den damaligen Regierungen von Norwegen und Russland errichtet. Die schwedische Regierung wollte diese Grenzmarke mit Norwegen anfänglich nicht anerkennen und fügte ihr Grenzmal erst 1901 hinzu. Treriksröset liegt auf schwedischer Seite in der Gemeinde Kiruna und ist der nördlichste Punkt Schwedens und zugleich der westlichste Punkt des finnischen Festlands. Der Abstand zwischen Treriksröset und Smygehuk, Schwedens südlichstem Punkt, beträgt 1572 Kilometer.[1]

Das heutige, im Jahr 1926 errichtete Grenzmal am Treriksröset befindet sich etwa zehn Meter im Goldajärvi-See (auch Koltajauri genannt) und ist ein runder, leicht gewölbter, gelb gestrichener Betonstein.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Treriksröset – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiska centralbyrån: Geografiska uppgifter, S. 12 (PDF; 77 kB)

Koordinaten: 69° 3′ 35,9″ N, 20° 32′ 55,1″ O