Tresa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tresa
Die Tresa in Luino

Die Tresa in Luino

Daten
Lage Schweiz

Italien

Flusssystem Po
Abfluss über Lago Maggiore → Tessin → Po → Adria
Quelle Lago di Lugano
45° 58′ 0″ N, 8° 51′ 34″ O
Quellhöhe 271 m ü. M.
Mündung Lago MaggioreKoordinaten: 45° 59′ 48″ N, 8° 43′ 36″ O
45° 59′ 48″ N, 8° 43′ 36″ O
Mündungshöhe 193 m s.l.m.
Höhenunterschied 78 m
Sohlgefälle

5,2 ‰

Länge 15 km
Einzugsgebiet 754 km²
Abfluss MNQ
MQ
MHQ
HHQ
13,8 m³/s
23,7 m³/s
37,3 m³/s
260 m³/s
Linke Nebenflüsse Tarca, Garzè, Margorabbia
Rechte Nebenflüsse Romanino, Lisora, Pevereggia

Die Tresa (deutsch veraltet: Treis) ist ein Fluss in der italienischen Region Lombardei und im Kanton Tessin.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie fließt bei Ponte Tresa auf einer Höhe von 271 m aus dem Lago di Lugano und bildet über die Hälfte ihrer Länge die Grenze zwischen dem Schweizer Kanton Tessin und Italien. Nach rund 15 km mündet sie in 193 m Höhe bei Luino in den Lago Maggiore bei Germignaga.

Die Tresa bei der Mündung in den Lago Maggiore

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als einziger Abfluss eines 561 km² umfassenden Einzugsgebietes ist die Tresa gleich dem Luganersee sehr beträchtlichen Hochwassern unterworfen, deren bedeutendste 1868 und 1896 (Wasserstand an der Pegelstation Ponte Tresa 2,56 bezw. 2,83 m) eintraten. Eine regelrechte Korrektion der Tresa samt Regulierung des Seeabflusses ist endlich stattgefundet.

Die Tresa war sehr fischreich und beherbergte namentlich zahlreiche Aale, von deren Fang verschiedene Anwohnern ihr Leben fristen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tresa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Tresa auf der Plattform ETHorama
  • Tresa auf elexikon